Es begann als Initiative Einzelner – jetzt feiert das Orchester der Hochschule Biberach (HBC) zehnjähriges Bestehen und das Ensemble kann auf eine Reihe erfolgreicher Auftritte zurückblicken. Auch zu diesem aktuellen Anlass präsentieren die Musiker*innen zu Beginn des Wintersemesters und unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus K. Weigele ein Programm und laden am Dienstag, 4. 10., zum Jubiläumskonzert in die Aula der HBC ein (19 Uhr).

Die Werkauswahl spiegelt die Entwicklung des Orchesters im vergangenen Jahrzehnt wider, alle gespielten Stücke haben einen besonderen Bezug zum Ensemble wie Orchesterleiter Weigele berichtet: Beethovens Egmont-Ouvertüre erinnert an das von der Hochschule entwickelte Format „Biberacher Modell“, das die Schauspielmusik mit szenischen Lesungen verbindet und vor allem: mit Auftritten des Regisseurs, Autors und Dramaturgs Michael Sommer und seinen Playmobil-Figuren („Sommers Weltliteratur to go“). Mit Mozarts Klavierkonzert d-Moll thematisiert das Orchester die Schenkung des Konzertflügels, der Danzon No. 2 zählt zu den Lieblingsstücken der Musiker*innen und der Kompositionsauftrag – „Tap Dance Concerto“ von Bobbi Fischer – wird anlässlich des 10-jährigen Bestehens uraufgeführt und verweist auf die Zukunft des Orchesters.

Und auch diesmal hat das Ensemble andere Künstler*innen eingeladen: So übernimmt der ehemalige Weltmeister und viermalige Deutsche Meister im Stepptanz, Bernd Paffrath, den Solopart. Der Tänzer ist international bekannt und unterrichtet seit 2001 an der Folkwang Universität in Essen als Dozent für Stepptanz im Fachbereich Musical.

Spitzenpreise hat auch die junge Pianistin Kyeongmin Kim bei Wettbewerben weltweit gewonnen. 1998 in Seoul geboren, kam sie im Alter von sieben Jahren zum ersten Mal mit dem Klavier in Berührung. Mit 13 wurde sie an der renommierten Yewon-Schule aufgenommen, es folgte eine Ausbildung an der Seoul Arts High School sowie in diesem Jahr der Abschluss an der Seoul National University, dem begehrtesten akademischen Institut in Korea. Aktuell studiert Kyeongmin Kim an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Yuka Imamine.

Das Jubiläumskonzert ist öffentlich, bei freiem Eintritt. Hochschulmitglieder sowie Freunde der Musik sind herzlich eingeladen.