Derzeit plant die Stiftung Entrepreneurship einen digitalen und analogen Entrepreneurship Summit vom 22. bis 24. Oktober. Der Initiator des Entrepreneurship Summit, Günter Faltin, lädt auch in diesem Jahr wieder ein, auf drängende Fragen unserer Zeit unternehmerische Antworten zu finden. Ihr könnt Euch auf ein vielseitiges Programm, spannende Gäste, Inspiration und Austausch freuen. Das Thema dieses Jahr: "DIE GROSSE TRANSFORMATION - Mit Entrepreneurship zur Lösung unserer ökologischen Probleme beitragen".

Seit ihrer Gründung setzt sich die Stiftung Entrepreneurship dafür ein, «auf vorhandene Probleme mit ökonomischer, sozialer, aber auch künstlerischer Phantasie zu antworten» (aus der Stiftungsurkunde). Diesem Ziel soll der diesjährige Entrepreneurship Summit dienen. Vom 22. bis 24. Oktober sollen im Henry-Ford-Bau der FU Berlin unternehmerische Lösungen für planetarische Probleme entwickelt werden. Auf diesem Summit soll es nicht so sehr darum gehen, Vorschläge zu machen, die die Welt retten – davon gibt es schon viele. Und es soll nicht so sehr darum gehen, Unternehmen zu gründen – auch dafür braucht man keine weitere Veranstaltung mehr. Es soll darum gehen, mit unternehmerischem Denken und Handeln neue Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen, um die Welt zu retten. Und das kann eine ungeahnte Dynamik auslösen. Weil Entrepreneure nicht auf politische Mehrheiten warten müssen, um ihre Idee, die Welt zu retten, in die Praxis umzusetzen.

Auch die Gründerinitiative der Hochschule Biberach ist als Teilnehmer bei der Veranstaltung dabei.