Willkommen beim Studiengang Architektur der Hochschule Biberach!

Die „kleine" Hochschule mit 300 Studierenden im Studiengang Architektur, 12 Professoren und 40 Lehrbeauftragten bietet eine persönliche Ausbildungssituation. Studienberatung, Fürsorge und Leistungsüberprüfung stehen in einem guten Gleichgewicht einer kleinen Gemeinschaft.

Entwicklungsprojekt Benin WS 17/18 und SS18

Benin Titel

Architektur ist Möglichkeitsraum
 
Von Anfang an faszinierte mich, und auch alle Studierenden des Projektes, die Idee von „project justine", durch die Initiierung der beruflichen Aus- und Weiterbildung von Näherinnen eine Keimzelle der individuellen und gesellschaftlichen Fortentwicklung in Natitingou, Benin zu schaffen.
 
Schon jetzt gewinnen durch die ersten Schritte des Projektes immer mehr lokale Akteure Interesse an den Möglichkeiten des zukünftigen Kultur- und Bildungszentrums und bringen sich mit Entwicklung und Förderung der eigenen unternehmerischen Ideen in ein reichhaltiges zukünftiges Portfolio der Unterstützungen und Angebote ein.
 
Die Architektur des Zentrums kann hierbei einen wichtigen Beitrag leisten. Zuvorderst in dem sie das wertvolle Gut des gesellschaftspolitischen Interesse aller (nicht zuletzt das der überaus engagierten Studierenden) Beteiligten anspricht.
 
Lokale Bautraditionen, Materialien und deren Verarbeitung und Gewohnheiten des täglichen Lebens werden ebenso integriert wie Erkenntnisse von design-build-projekten und des Transfers moderner Raum- und Interaktivitätsstrategien. 
 
Denn die Architektur des Ortes wirkt auch durch sich selbst, und befördert durch die Idee des architektonischen Raumes kraftvoll den im „project justine" intendierten Anstoß. Die Häuser und die Anordnung der einzelnen Funktionen und Bereiche auf dem Grundstück wollen und werden die unterschiedlichsten Menschen – im Bauen, Arbeiten, Lernen und im Austausch – am Ort zusammenführen und im Erleben der Möglichkeiten des Gemeinschaftlichen Tuns (nach innen und nach außen) die Kraft des eigenen Engagements entfalten lassen.
 
Felix Schürmann
 
Beteiligte: the project justine e.V., München, Rahmee Wetterich
 
Betreuung: Prof. Felix Schürmann
 
Studenten: Franka Höger, Luca Linder, Carolin Mössle, Maike Neubauer, Amelie Virag
 
Baubetreuung Benin: Aboubacar Salou


Masterstudiengang Wintersemester 17/18

Die Hochschule Biberach ist klein. Im Studiengang Architektur beginnen wir das Bachelorstudium pro Semester mit ca. 35 Studenten. Die Projekte und Entwürfe werden direkt von den Professoren betreut.

Weiterlesen

An der HBC begreifen wir Architektur als Teamsport. Viele Projekte werden in Kleingruppen bearbeitet und recherchiert. Präsentationen der Arbeiten sind für Mitstudierende öffentlich. Denn so gut die...

Weiterlesen


Nicht nur im Bereich der Energie spielt die Nachhaltigkeit im Studium der Architektur eine große Rolle. Das Bauen, wie harmlos oder temporär es auch sein mag, beeinflusst immer seine Umwelt und hat...

Weiterlesen

Wir versuchen das Studium der Architektur nicht mit Zeichnungen oder Modellen abzuschließen. Mit Partnern und Sponsoren suchen wir nach den Möglichkeiten für echte Realisierungen. Das Studium bereitet...

Weiterlesen


Architektur Alltag, Erstsemesterprojekt und Schuehaus.

Für das Hochschuljubiläum 2014 entstanden in Projektarbeit einige Kurzfilme.

Architektur an der Hochschule Biberach

„… so und nicht irgendwie!"
Max Frisch, Schriftsteller und Architekt:
Don Juan oder die Liebe zur Geometrie
 
Die Inhalte des Studiengangs Architektur orientieren sich an der Ausübung des Berufes als Architekt. Das Berufsfeld umfasst Planung, Vorbereitung und Koordination der Ausführung von Bauaufgaben. Das Spektrum reicht von der Stadtplanung bis zur konstruktiv gestalterischen Detailarbeit am Objekt.
 
Das Architekturstudium an der Hochschule Biberach spiegelt die Inhalte der Berufs- und Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) wider und legt die Voraussetzung für die Aufnahme in die Architektenkammer zugrunde. Die Lehre im Studiengang umfasst theoretische Übungsfelder und praxisorientierte Übungseinheiten mit dem Ziel, planerische und bauliche Problemstellungen konzeptionell, systematisch, realitätsnah und selbständig zu analysieren und ganzheitlich zu lösen. Das übergeordnete Ziel liegt in der Abwägung und Integration baulich-technischer, künstlerisch-gestalterischer und sozial-ökonomischer Parameter.
 
Der Bachelor-Master-Studiengang ist als durchgängiges konsekutives Studiensystem angelegt. Bachelor und Master bilden hierbei eigenständige akademische Abschlüsse von hoher Qualität.