Bauingenieure im Dialog

Am 25. Oktober 2017 startet wieder die Vortragsreihe Bauingenieure im Dialog! Bauingenieure im Dialog ist eine Vortragsreihe zu verschiedenen bautechnischen Themen mit komplexen Fragestellungen aus...

Weiterlesen

BAUINGENIEURWESEN SUMMER SCHOOL 2017

Sechswöchige Summer School an der Hochschule Biberach ermöglicht Bauingenieuren interkulturellen Austausch International studieren: Diese wichtige Erfahrung können derzeit Studierende des...

Weiterlesen


Exkursion: Wasserbau – Wasserkraft – Kläranlage

Faszinierende Eindrücke rund ums Wasser Exkursion: Wasserbau – Wasserkraft – Kläranlage Um den Tag gut zu nutzen sind wir, die UVW – Interessierten aus den Semestern BB4 und BB6 mit unseren...

Weiterlesen

Bagger-Challenge 2017

Auch dieses Jahr hat die Firma STRABAG die beiden Studiengänge Bauingenieurwesen und Projektmanagement zur Baggerchallenge eingeladen. Nach Besichtigung der Ortsumgehung Ravensburg und Führung durch...

Weiterlesen


BAUINGENIEURE IM DIALOG im WS 2016/17

Bauingenieure im Dialog ist eine Vortragsreihe zu verschiedenen bautechnischen Themen mit komplexen Fragestellungen aus ökologischer, politischer und zukunftsorientierter Perspektive. Die...

Weiterlesen

Wasserbau-Exkursion ins Werdenfelser Land und nach Tirol

Ein dichtes und interessantes Programm führte 20 Studierende aus dem 4. Semester Bauingenieurwesen Ende Oktober 2016 für zwei Tage ins Werdenfelser Land und nach Tirol. Der Schwerpunkt der Exkursion...

Weiterlesen


CHE - Ranking


Studiengang Bauingenieurwesen belegt im bundesweiten
CHE-Ranking 2016 den 1. Platz!


Beim diesjährigen bundesweiten Ranking des CHE (Centrum für Hochschulentwicklung) hat der Studiengang Bauingenieurwesen mit dem ersten Platz wieder ein Spitzenergebnis erreicht.
 

In vier Kategorien ist die Hochschule Biberach mit insgesamt sechs Studiengängen im bundesweiten Hochschulranking von CHE und Die Zeit bewertet worden – mit durchgängig guten bis sehr guten Ergebnissen. Spitzenreiter ist – zum wiederholten Male – die Fakultät Bauingenieurwesen und Projektmanagement in der Fächergruppe Bauingenieurwesen.
Bestnoten erhielt die HBC in den Kategorien „Studiensituation insgesamt", „Abschlüsse in angemessener Zeit" und „Kontakt zur Berufspraxis". Damit sieht Dekan Professor Dr.-Ing. Alexander Glock seine Studienangebote richtig positioniert: „Fast 90 Prozent unserer Abschlussarbeiten werden in Zusammenarbeit mit Unternehmen erstellt. Für diesen Praxisbezug stehen wir als Hochschule für angewandte Wissenschaften".

> mehr zum Thema CHE - Ranking >>>


Ergebnis Hochschulranking:
Über den Link zur Homepage von Zeit-Online kann das Hochschulranking der Fakultät Bauingenieurwesen und Projektmanagement eingesehen werden. Für Detailinformationen zu den einzelnen Studiengängen und zum Hochschulvergleich ist eine kostenlose Registrierung notwendig.


Bagger - Challenge 2016



Foto: Benjamin Butscher STRABAG

Die Studierenden der Vertiefungsrichtung Infrastrukturbau der Studiengänge Bauingenieurwesen (B) und Projektmanagement (P) waren am Donnerstag, den 28.04.2016, auf gemeinsamer Exkursion im Allgäu. 
Auf dem ersten Programmpunkt stand die B30-Ortsumgehung Ravensburg. Besonders außergewöhnlich bei der 5,5 km langen und 80 Mio. € teuren Maßnahme ist die Grundwasserwanne, wie Joachim Rosinski vom Regierungspräsidium Tübingen erläuterte. Das 740 m lange Bauwerk benötigt Pfähle, damit diese den Hohlkörper im Hochwasserfall am Aufschwimmen hindern.
Der zweite Programmpunkt war die Besichtigung der Asphaltmischanlage und der Kiesaufbereitungsanlage in Amtzell. Dabei konnten wir die Anlagen in Aktion sehen und dem Leiter der Geschäftsstelle Langenargen Uwe König, dem Mischmeister der Asphaltmischanlage und dem Verantwortlichen für das Kieswerk unsere Fragen stellen.
Der Höhepunkt für viele war die Baggerchallenge, bei der die Studierenden zunächst die Möglichkeit hatten, mit einem von drei extra zur Verfügung gestellten Baggern zu üben, um danach im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Aufgabe war es, drei herumliegende Reifen aufeinanderzustapeln. In der Mittagszeit wurde gegrillt und zum Abschluss gab es eine Siegerehrung und für jeden eine Teilnehmerurkunde.
Die drei schnellsten Baggerfahrer waren Mark Steffen Hohensee von den Bauingenieuren (1:21min) sowie Adrian Hörnle (2:14min) und Bastian Heislbetz (2:20min) von den Projektmanagern. Das notwendige Siegerpodest wurde natürlich spontan zuvor mit einem der Bagger erstellt. Beste Studentin war Leonie Riester (3:56min), die hierfür einen Blumenstrauß überreicht bekam. Den Preis im Duell der betreuenden Professoren gewann Florian Schäfer knapp vor Jörg Hauptmann, hierfür erhielt er einen Bauhelm mit Widmung. Im Duell der beiden Studiengänge (jeweilige Gesamtzeit der 15 Studierenden) holten die Projektmanager den Institutspreis, einen vergoldeten Radlader. Dieser ist nun in einer Vitrine im Eingangsbereich des D4-Gebäudes zu bestaunen.

Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern der Firma STRABAG, welche sich für uns Zeit genommen haben. Besonderer Dank gilt den beiden P-Absolventen Benjamin Butscher und Patrick Huchler für die hervorragende Organisation und dem B-Studenten Julian Kienzle, der gerade bei der Firma seine Bachelorthesis schreibt und die Zeitmessung bei der Challenge übernommen hatte. Diese Exkursion wollen wir auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder machen!

Zur Bildergalerie >>>


Eine Fakultät - fünf Studiengänge - 1000 Möglichkeiten

Ein Beitrag von Prof. Dr.-Ing. Heiko Rahm, Hochschule Biberach
veröffentlicht unter www.berufsstart.de



Überall auf der Welt begegnet man den Spuren der Bauingenieure, die für nahezu alle Lebensbereiche geplant, konstruiert, berechnet, gebaut und saniert haben.

Für jeden sichtbar gestalten sie die Welt von morgen, auch heute noch: Sie errichten Wolkenkratzer und Industrieanlagen, sie sorgen für Mobilität - durch den Bau und die Sanierung von Verkehrswegen - sie verbinden Lebensbereiche und Kulturkreise durch Brücken und Tunnel. Sie sorgen für eine lebenswerte Umwelt und schützen vor den Kräften der Natur. Bei der Nutzung von alternativen Energieressourcen plant und baut der Bauingenieur außerdem Wasserkraftanlagen, Staumauern, Wehre und sorgt für die Fortleitung und Verteilung der Energie.

Ein Bauprojekt von der Planung über die Ausführung bis zur Fertigstellung abzuwickeln und zu koordinieren ist die Aufgabe des Projektmanagements. Um die unterschiedlichen Abläufe exakt aufeinander abzustimmen und die zahlreichen Beteiligten optimal zu koordinieren, bedarf es sowohl technischem Wissen, als auch umfassenden Managementfähigkeiten, sozialer Kompetenz, Kommunikation sowie einen Blick für Termine, Kosten und Qualität.

>>> den kompletten Artikel gibt es unter www.berufsstart.de