Das Logo von Edison dem Rechercheportal der Hochschulbibliothek

  Suchen, Forschen & Entdecken in der Hochschulbibliothek

Hochschulbibliothek im Notbetrieb

Aufgrund der allgemeinen Gefährdungslage durch den CORONA-Virus haben wir die Funktionen der Hochschulbibliothek auf ein Minimum reduziert.
 
Bitte beachten Sie folgende Punkte:

  • Die Zugänge zu den Bibliotheken sowie den Lese- und Arbeitsplätzen am Campus Stadt und Campus Aspach bleiben bis zum 19. April 2020 gesperrt.
  • Die Rückgabe von entliehenen Medien ist jederzeit  über die Buchrückgabebox vor der Bibliothek (mit dem Hochschulausweis für das B-Gebäude) / im Foyer PBT möglich. 
  • Bitte verlängern Sie Ihre Medien selbständig im Onlinekatalog, die erlaubte Verlängerungsanzahl wurde dafür hochgesetzt.
  • Für die Dauer der Schließung fallen keine neuen Mahngebühren an, alle Mahnungen werden ausgesetzt.
  • Sollten Sie im Zeitraum der Schließung zwingend auf den Printbestand der Bibliotheken zugreifen müssen, melden Sie sich bitte telefonisch (07351/582-160) oder per E-Mail bibliothek@hochschule-bc.de
  • Vormerkungen und Fernleihbestellungen sind in dieser Zeit nicht möglich.
  • Das umfangreiche elektronische Angebot steht Ihnen orts- und zeitunabhängig zur Verfügung. Nutzen Sie dieses vorrangig und arbeiten Sie zu Ihrer eigenen Vorsorge bevorzugt zu Hause. Über die Authentifizierungsverfahren Shibboleth und VPN erhalten Sie Zugang zum Campusnetz. Wir arbeiten derzeit daran unsere Hilfestellungen und Anleitungen zu unseren digitalen Angeboten auf ILIAS auszubauen, um Sie bestmöglich zu unterstützen.
  • Für Ihre Exmatrikulation schreiben Sie uns bitte per E-Mail bibliothek@hochschule-bc.de an. Sie erhalten von uns einen formlosen Entlastungsvermerk sofern sich keine offenen Gebühren oder ausgeliehenen Medien auf Ihrem Benutzerkonto befinden.
  • Informationen zum Urheberrecht finden Sie hier.
Für alle weiteren Fragen und Probleme erreichen Sie uns telefonisch (07351/582-160) oder per E-Mail bibliothek@hochschule-bc.de. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Bleiben Sie gesund und auf ein baldiges Wiedersehen in Ihrer Hochschulbibliothek!

 


HBC/Stefan Sättele