Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzung für den Masterstudiengang EGS ist ein Hochschulabschluss in einem Ingenieurstudiengang
oder in einem anderen vergleichbaren naturwissenschaftlich-technischen Studiengang. Das Prüfungsergebnis muss überdurchschnittlich sein. Die verfügbaren Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines hochschuleigenen Auswahlverfahrens vergeben. U.a. wird hierbei die Eignung und Motivation des Bewerbers in einem persönlichen Gespräch geprüft und bewertet.

Um unterschiedliche Eingangsvoraussetzungen (z.B. Studierende mit Bachelor-Abschluss von lediglich 6 Semester bzw.
180 CP oder Studierende mit fachlich weiter wegliegenden Bachelor-Abschlüssen) ausgleichen zu können, siehe auch
Abbildung unten, werden zu Beginn des Studiums in persönlichen Beratungsgesprächen  individuelle Regelungen mit den Studierenden vereinbart, die für einen bestmöglichen Studienverlauf sorgen sollen.
Studierende die noch 30 Leistungspunkte nachholen müssen können diese aus den  Bachelorstudiengängen der
Hochschule Biberach erwerben, vorzugsweise aus dem Bachelor Studiengang Energie- Ingenieurwesen mit den beiden Vertiefungsrichtungen GS und ES.

Sie können Ihr Studium zum Sommersemester oder zum Wintersemester beginnen

Download Zugangsmöglichkeiten

Bewerbungsfristen

Sommersemester: bis zum 15 Januar
Wintersemester: bis zum 15. Juli


Die Auswahlgespräche für das WS 2017/ 2018 finden am Mittwoch, 26.07.2017 auf Einladung statt.

Hier geht es zur Bewerbung für Masterstudiengänge

Für weitere Informationen zur Bewerbung können Sie sich an des Studentensekretariat (Zulassungsamt)
der Hochschule Biberach wenden.

Infomaterial - Flyer

Hier gibt es den Flyer von unserem Master- Studiengang:


Flyer deutsch

Flyer englisch