Das Bachelor-Studium der Gebäudeklimatik bildet ein eigenständiges Berufsbild zwischen verschiedenen, spezialisierten Berufsfeldern wie Versorgungstechnik, Bauphysik oder Architektur und betrachtet somit das ganzheitliche System Gebäude in seinem gesamtem Lebenszyklus.
Schwerpunkt des Studiums der Gebäudeklimatik und profilbildendes Kennzeichen ist eine methodisch fundierte und gleichzeitig fachlich übergreifende Ausbildung in den Bereichen Bauklimatik und der weitgefächerten technischen Gebäudeausrüstung.
Neben den ingenieurtechnischen Grundlagen stehen auch die für
den Beruf zunehmend mehr geforderten Soft Skills, wie Kommunikationsfähigkeit, Präsentationstechniken und Teamwork auf dem Lehrplan. An konkreten Projekten werden diese Kompetenzen sowie die praktische Umsetzung der Gebäudeklimatik und der Gebäudetechnik erarbeitet und geschult.
Neben dem 7-semestrigen Bachelor-Studium bietet der Studiengang speziell auf den Werdegang und die Interessen abgestimmte Studienmodelle an:

• 65 Studierende/Jahr
• Regelstudienzeit: 7 Semester
• Abschluss: Bachelor of Engineering
• Studienbeginn:
  Sommer- und Wintersemester
• Bewerbungsfristen: 15. Januar bzw. 15. Juli
• Vorpraktikum: 2 Monate