Während des Studiums findet jeweils im Sommersemester eine Exkursionswoche des Studiengangs statt.

Während dieser Tage haben die Studierenden die Möglichkeit - als Ergänzung zum Vorlesungsstoff oder auch um einen Einblick in das Berufsfeld des Energie-Ingenieurs zu erhalten -  Firmen, Unternehmen, Forschungseinrichtungen u.v.m. zu besuchen. Es werden ein- oder auch mehrtägige Exkursionen durchgeführt.

Die Exkursionen werden zum größten Teil von den teilnehmenden Studierenden selbst organisiert und gestaltet. Vor allem bei mehrtägigen Exkursionen sollen aber nicht nur Einblicke in Firmen und Unternehmen  gewonnen werden, sondern es soll auch die Möglichkeit zu Besichtigung von Sehenswürdigkeiten sowie die Freizeitgestaltung im Gruppenrahmen nicht zu kurz kommen.


Ein kleiner Überblick aus den vergangenen Semestern:

Tagesexkursionen

  • Allianz-Arena, München
  • Fernwärme, Ulm
  • Wasserkraftwerk Stadwerke Ulm
  • EnBW Umspannwerk, Biberach
  • industrielle Kiestrocknung und Kart-Fahren bei Erdgas-Südwest
  • Schneider Holzhackschnitzelkraftwerk, Eberhardzell
  • Boehringer-Ingelheim, Biberach (Energieversorgungsnetz)
  • Technikanlage Jordanbad, Biberach
  • Holzhackschnitzelkraftwerk, Stadtwerke Überlingen
  • Fa. Siegle & Epple, Stuttgart / Werk Heimerdingen (Schwerpunkt Energieeffizienz)
  • Wasserversorgung des Zweckverband Bodensee auf dem Sipplinger Berg (Wasserversorgung von Stuttgart)
  • Müllheizkraftwerk, Ulm
  • Wasserlaufkraftwerk Donau, Ulm
  • Holzvergasungsanlage SWU, Senden 
  • Solarpark Supplingen + Tiefenhöhle Laichingen

Exkursion Allianzarena München

Während der Exkursionswoche im Sommersemester 2013 machte sich das erste und dritte Semester der Studiengänge Gebäudeklimatik und Energiesysteme auf den Weg nach München.

Technik-Tour in der Allianzarena

 

Dort besuchten wir die Allianzarena um einen Überblick über die Versorgungstechnik zu bekommen. Während der speziellen Technik-Tour bekamen wir Einblicke in die Lüftungs- und Klimazentrale, sowie die eigene Rasenheizung und die UV-Bestrahlung des Rasens. Weitere interessante Eindrücke bekamen wir in der Reporterkabine, sowie der Sicherheitszentrale, in der der Verkehr um das Stadion, sowie die Sicherheitssituation im Stadion geregelt wird.

Ein weiterer Höhepunkt unserer Tour war der Akustiktest in dem völlig leeren Stadion. Das Grölen von nur 25 Studenten erfüllte die ganze Arena und hallte von den Rängen wieder.

Rund um war es für alle ein sehr gelungener, interessanter und schöner Exkursionstag.