Revue der Start-up Night Biberach #04 am 04.04.2019

Gelebte Gründungskultur zu fördern und zu kultivieren ist das Ziel der Start-up Night Biberach.

Mehr als 80 Teilnehmer besuchten die Veranstaltung der Hochschule Biberach, die am Donnerstag, den 04. April 2019 zum vierten Mal stattfand.

 

Nach einem Kurzvortrag (Pitch) und einem Gründergespräch fand erstmalig ein Wettbewerb zur Vernetzung statt: Innerhalb von fünf Minuten sollten möglichst viele Kontakte geknüpft werden. Anschließend wurden die drei Teilnehmer mit den meisten Visitenkarten und Telefonnummern mit dem Buch „Wir sind das Kapital" von Günter Faltin belohnt. Der Wettbewerb wurde begeistert aufgenommen und schnell konnten die Gewinner ermittelt werden.

Wieder haben sehr unterschiedliche Gruppen an der Start-up Night teilgenommen: Vertreter der Stadt und Hochschule Biberach waren ebenso zugegen wie Gäste von anderen Hochschulen, von der IHK und von Kapitalgebern. Im Zentrum stehen wie immer die gründungsinteressierten Studierenden und MitarbeiterInnen sowie lokale Gründer/innen, Selbständige und Freiberufler, die sich rege austauschen und neue Kontakte knüpfen.

 

Redner auf dieser Start-up Night waren Niklas Gemp (Nexol Photovolthermic, Ulm) und Matias Heinzler (Baupilot, Biberach).

 

Niklas Gemp ist Mitgründer des Ulmer Start-ups Nexol Photovolthermic. Da in vielen Länder und in entlegenen Regionen die Versorgung mit Warmwasser immer noch eine schwierige und zeitaufwendige Aufgabe ist hat Nexol ein Boilersystem entwickelt, welches mit Photovoltaikstrom Warmwasser erzeugt und mit Hilfe einer Halbliter-Wärmepumpe in der Lage ist die Wärme zu nutzen um noch energieeffizierter zu werden. Die Vorteile sind zahlreich: Fossile und natürliche Brennstoffe werden geschont, was unmittelbaren Umweltnutzen generiert. Dieses System sorgt für Arbeitserleichterung und zugleich sicherer als offene Heizfeuer. Der Strom aus dem System kann auch für andere Zwecke verwendet werden und erspart Dieselgeneratoren. All dies geschieht emissionsfrei, was letztlich das Voranschreiten der globalen Erwärmung verlangsamt.

 

Der zweite Referent des Abends war Mathias Heinzler von Baupilot. Im Gespräch mit Professorin Dr. Cornelia Gretz sprach er über seine Geschäftsidee, den Kontakt zu Kunden und den Weg zur Gründung.

Offen und eloquent stellte der Gründer sein Start-up Baupilot vor und ging auf den reichhaltigen Nutzen ein, der generiert wird: „Für die meisten Häuslebauer ist die Entscheidung zum eigenen Haus die finanziell auswendigste und schwerwiegeneste Entscheidung im Leben" führte Mathias Heinzler aus. Die Bauplatzsuche und –vergabe ist der erste Schritt auf diesen Weg. Diese emotionale Spannungssituation hilft Baupilot durch Transparenz und Überschaubarkeit zu bewältigen. Von zuhause auf dem Sofa kann die Bauplatzsuche und der Bauplatzvergleich vorgenommen werden ohne zeitaufwendige und mühsame Behördengänge. Für die Kommunen stellt Baupilot eine erhebliche Erleichterung in der Bewältigung der zahlreichen Anträge und Kundenwünsche dar.

 
Mehr Bilder und Eindrücke der Start-up Night auf unserer facebook-Seite:

https://www.facebook.com/HBC.Gruenderinitiative.Biberach/


 

Die nächste Start-up Night ist für den 14.11.2019 geplant. Anmeldungen sind über folgenden Link möglich: https://sun-bc-05.eventbrite.de

Foto: Marcel Moser

zurück