HBC.Artikel_HBC_familiengerechte hochschule

Vielfalt voraus: HBC erhält erneut Zertifikat als familienfreundliche Hochschule

325 Arbeitgeber wurden jüngst im Rahmen der 21. Zertifikatsverleihung zum Audit „berufundfamilie" mit dem Qualitätssiegel für eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik geehrt, u. a. die Hochschule Biberach (HBC). Die Hochschule befindet sich bereits in der Rezertifizierung des Audits und damit im 4. Jahr der Umsetzung familiengerechter Strukturen. Den Prozess sieht die Hochschulleitung „als wichtigen Impuls fortwährend an der Attraktivität als Arbeitgeber, aber auch als Studienort für junge Menschen, die sich in der Familienphase befinden, zu arbeiten", so Thomas Schwäble, Kanzler der HBC.
 
In den vorangegangenen zwölf Monaten haben die 171 Unternehmen und 131 Institutionen an dem von der berufundfamilie Service GmbH angebotene Audit teilgenommen; die HBC hat in diesem Zeitfenster ebenso wie 22 andere Hochschulen in Deutschland das Audit „familiengerechte Hochschule" erfolgreich durchlaufen. Der Prozess dient als strategisches Managementinstrument der nachhaltigen Gestaltung der betrieblichen Vereinbarkeitspolitik. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch Studierenden profitieren stark von der familienfreundlichen Ausrichtung", so Kanzler Schwäble. Auch angesichts der derzeit schwierigen Lage auf dem Arbeitsmarkt gerade für den öffentlichen Dienst  – es besteht ein bedrohlicher Fachkräftemangel – könnten familienfreundliche Elemente mit ausschlaggebend sein für eine erfolgreiche Akquise, so der Kanzler.
 
Zur Bestätigung ihres Engagements erhielten die Arbeitgeber das Zertifikat aus den Händen von Schirmherrin Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, sowie Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH. Die Ausgezeichneten sind berechtigt, das Zertifikat für drei Jahre zu tragen. In dieser Laufzeit sind sie angehalten, die in der Zielvereinbarung getroffenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen zu verfolgen. Die berufundfamilie überprüft jährlich die Entwicklung. Marina Wiest, Mitarbeiterin der Hochschule Biberach und in den vergangenen drei Jahren verantwortlich für das Audit an der HBC, nahm das Zertifikat entgegen.  „Die HBC hat in dem Prozess für die lebensphasengerechte Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie schon viel erreicht", so Marina Wiest. Nun gelte es diese Strukturen weiter auszubauen, etwa um die Themen Pflege, Kinderbetreuung und flexible Arbeitszeit.
 
Info:
Das audit berufundfamilie/ audit familiengerechte hochschule ist das zentrale Angebot der berufundfamilie Service GmbH und beruht auf einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Als strategisches Managementinstrument unterstützt das audit Arbeitgeber darin, die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik bzw. familiengerechte Forschungs- und Studienbedingungen nachhaltig zu gestalten. Zertifikate zum audit berufundfamilie wurden erstmals 1999 vergeben. Das audit familiengerechte hochschule wird seit 2002 angeboten. Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird.

www.berufundfamilie.de
www.berufundfamilie-blog.de
 

Foto: Stellvertretend für die Hochschule Biberach nahm Marina Wiest, zuletzt verantwortlich für das Audit an der HBC, die Zertifizierungsurkunde entgegen. Überreicht wurde das Zertifikat von Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH. / Foto: berufundfamilie, Thomas Ruddies/ Christoph Petras

zurück