Goethes Faust: Einführungsseminar und Werkstattkonzert

Die Verschmelzung von Drama und Musik: Das strebt die Bühnenmusik von Eduard Lassen zu Goethes Faust an, mit der sich das Orchester der Hochschule Biberach (HBC) in diesem Sommersemester beschäftigt hat. Mit einem zweiteiligen Programm bringt die HBC beides – Tragödie und Schauspielmusik – zur Darstellung.

Ein Seminar wird zunächst aus unterschiedlichen Perspektiven in die Werke von Johann Wolfgang von Goethe und Eduard Lassen einführen. Dafür konnte die HBC den jungen Goethe-Experten der Universität Zürich, Sebastian Meixner, gewinnen („Das Drama der Form. Goethes Faust zur Einführung"). Der Kulturdezernent der Stadt Biberach, Dr. Jörg Riedlbauer, wird die Rolle von „Faust in der Musik" skizzieren und der Leiter des Hochschulorchesters, Professor. Dr. Klaus K. Weigele (Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg Ochsenhausen) wird „Erfahrungen mit Eduard Lassens Faust-Musik" schildern. Auch in die Entstehung- und Rezeptionsgeschichte der Bühnenmusik wird das Seminar einführen. „Der geballte Faust und Weltliteratur to go" lautet der Titel des Beitrages von Michael Sommer, freier Autor und Dramaturg aus München, mit dem die Hochschule Biberach seit drei Jahren zusammenarbeitet. Sommer hat sich darauf spezialisiert, Klassiker der Literatur kurz und unterhaltsam zusammenzufassen. Entstanden ist ein ganz besonderes Format, bei dem Playmobil-Figuren in die verschiedenen Rollen „schlüpfen". Sommer hat bereits die Aufführungen zu Egmont und Peer Gynt des Hochschulorchesters in dieser Weise ergänzt.

Das Einführungsseminar in Goethes Faust und Eduard Lassens Schauspielmusik findet am Freitag, 8. Juni von 14 bis 19 Uhr in der Prälatur der Landesakademie Ochsenhausen statt. Am darauffolgenden Montag (11.Juni) bringt das Orchester der Hochschule Biberach das Werkstattkonzert verbunden mit szenischen Lesungen auf die Bühne. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der Aula der Hochschule Biberach am Campus Stadt. Unterstützt wird das Orchester bei dieser Aufführung von Solisten des Biberacher Kammerchores Tritonus, Einstudierung Klaus Brecht. Die szenischen Lesungen der Orchester-Mitglieder entstanden unter der Regie von Michael Sommer sowie dem Ulmer Schauspieler Florian Stern.

Seminar wie Werkstattkonzert sind öffentlich, bei freiem Eintritt. Da im kommenden Schuljahr Goethes Faust Sternchenthema der Abiturprüfung Deutsch sein wird, ist das zweiteilige Programm der Hochschule Biberach besonders empfehlenswert für Schülerinnen und Schüler, die sich mit dieser Pflichtlektüre beschäftigen.
 

zurück