HBC.Artikel_Preisverleihung_Wintersemester1617

Preise für innovative BIM-Methode eröffnen spontan neue Netzwerke

Vernetzung war das Schlagwort der Preisverleihung in diesem Wintersemester: Vernetzung von Hochschule und Unternehmen, die im Rahmen einer Akademischen Feier besonders gute Leistungen der Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Biberach mit Preisen auszeichnen. 44 Studierende erhielten bei dieser Akademischen Feier einen solchen Preis für ihre Bachelor- oder Masterabschlussarbeit. Vernetzung aber auch von Wissen, das an der Hochschule sowie außerhalb generiert wird, Wissen, das zusammengeschaltet für alle Bereiche nutzbar gemacht werden kann und sich dadurch stetig weiter entwickelt.
 
Eine solche Vernetzung ist auch erforderlich, um die Digitalisierung in der Baubranche unter dem Schlagwort Building Information Modeling – kurz BIM – voranzubringen. Bei dieser Arbeitsmethode sollen alle Informationen zu einem Bauwerk in einem digitalen dreidimensionalen Bauwerksmodell zusammengetragen werden und für alle Projektbeteiligten ständig verfügbar sein.
 
Professor Dr.-Ing. Christof Gipperich aus dem Studiengang Projektmanagement baut derzeit einen Lehrschwerpunkt BIM an der Hochschule Biberach auf; geplant ist u. a. ein „BIMlab", also ein Laboratorium, in dem Anwendungen und Prozesse im Umfeld der Digitalisierung der Bauindustrie getestet werden können. BIM wird dabei kombiniert mit einer modernen Entwicklungsmethode, bei der – ganz gezielt –  das Wissen und die Ideen von unterschiedlichen Menschen aus den verschiedensten Disziplinen zusammen gebracht werden, um möglichst kreative Lösungen zu erzielen. Dafür sollen an der Hochschule sogenannte „Design Thinking"-Räume entstehen, in denen sich die Studierenden beispielsweise zum Brainstorming treffen können. Gipperich denkt dabei weniger an Büroräume, sondern vielmehr an Kreativräume, die einem ständigen Wandel unterliegen.  Mit dem Planen von Bauwerken im virtuellen Raum in Kombination mit modernsten Managementmethoden beschreite die Hochschule Biberach neue Wege in der Lehre, so der Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen und Projektmanagement, Professor Dr.-Ing. Alexander Glock: „Wir bilden damit ein Alleinstellungsmerkmal heraus".
 
Erste Abschlussarbeiten im Themenfeld „Building Information Modeling" sind bereits entstanden – und wurden bei der Preisverleihung mit Auszeichnungen gewürdigt. Die Arbeit von Bachelor-Absolvent Fabian Georg Kaufmann („BIM im öffentlichen Infrastrukturbau") wurde mit einem Preis der Franz und Alexandra Kirchhoff Stiftung, Stuttgart, ausgezeichnet. Inzwischen studiert Kaufmann im Master-Studiengang Projektmanagement und führt hier seine BIM-Studien fort. Er ist einer von derzeit vier Studenten um Prof. Gipperich, die am Aufbau des „BIMlab" und Forschungsvorhaben zur Digitalisierung der Bauwirtschaft beteiligt sind. Der Aufbau des BIMlabs und die Aktivitäten im Umfeld der Digitalisierung waren für den jungen Projektmanager ein wichtiger Grund, das Studium an der Hochschule in Biberach fortzusetzen. „Wir erhalten hier in Biberach ideale Voraussetzungen, um aktuelle Entwicklungen aufzunehmen und zu vertiefen", so Fabian Kaufmann.
 
Mit dem Thema Building Information Modeling ist auch das Unternehmen HOCHTIEF aus Essen, befasst. Alexander Hofmann (Senior Vice President der HOCHTIEF PPP Solutions GmbH) überreichte den Preis bei der Akademischen Feier in der Aula der Hochschule Biberach persönlich an den Preisträger M. Eng. Franz Krug, der seine Thesis ebenfalls zu einem BIM-Aspekt („Industrie 4.0 in der Bauwirtschaft" in Kooperation mit der Unternehmung Centrio, Weißenhorn) verfasst hat (Studiengang Engineering Management). Auch Miriam Kumler, Master-Absolventin des Studienganges BWL (Bau und Immobilien), hat sich in ihrer Master-Arbeit mit BIM beschäftigt („Roadmap für die Einführung von BIM"); sie erhielt dafür einen Preis der Unternehmung LEONHARD WEISS aus Satteldorf.
 
Spontan lud HOCHTIEF-Vertreter Hofmann alle ein, die an der HBC und in den beteiligten Unternehmen im BIM-Bereich studieren, forschen oder arbeiten. Denn Vernetzung, auch über Unternehmensgrenzen hinweg, sei eine wichtige Voraussetzung, um angesichts der starken Veränderungen in der Branche, die gerade durch neue Digitalisierungsmöglichkeiten entstehen, mithalten zu können. Und so wurde die Akademische Feier zum Auftakt für eine BIM-Vernetzung zwischen Hochschule und Unternehmen sowie zwischen Biberach und weiteren Standorten in ganz Deutschland.
 
„Die Veranstaltung hat gezeigt, wie dynamisch sich das Thema BIM entwickelt. Zunächst ist man Gast einer Preisverleihung und schon wird man Teil neues neu entstehenden Netzwerkes", so Professor Gipperich. Und Dekan Glock ergänzt: „Wir sind sehr gespannt, was sich daraus entwickelt".
 
Die Preisgeber und Preisträger:
 

  • Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
  • Gesellschaft der Freunde und Absolventen der Hochschule
  • Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure Baden-Württemberg
  • Dr. Hans-Liebherr-Stiftung
  • EnBW Energie Baden-Württemberg AG und e.wa riss Gmbh & Co. KG
  • Franz und Alexandra Kirchhoff Stiftung           
  • HOCHTIEF PPP Solutions GmbH Essen
  • Prof.  Kai Haag
  • LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG Satteldorf
  • Scherr + Klimke AG Architekten Ingenieure
  • Wasser-Müller Ingenieurbüro GmbH
  • WOLFF & MÜLLER Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG
 
Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie:
  • Sven Füller        
  • Simon Hänle     
  • Kim Marquart 
  • Laura Maria Trösch
 
Studiengang Architektur
  • Johannes Baumeister
  • Jannik Karnapp
  • Maria Kremsreiter
  • Daniel Rohloff
  • Lisa Rößler
  • Maribel Sengewald
  • Gregor Stopper
 
Studiengang Bauingenieurwesen
  • Susanne Bieg
  • Ramoma Engelhart, geb. Schauwecker
  • Angelina Geiger
  • Stefanie Konrad
  • Dennis Riedmüller
  • Verena Schmid
  • Markus Steinhart
  • Steffen Zimmermann
 
Studiengang Projektmanagement
  • Philip Fetzer
  • Simon Heinzelmann
  • Fabian-Georg Kaufmann
  • Julia Nipp
  • Michael Reimer
  • Annika Sipitzki
 
Studiengang Engineering Management
  • Klara Hörtensteiner
  • Franz Krug
  • Robert Mravinec
 
Studiengänge Energie-Ingenieurwesen sowie Energie- und Gebäudesysteme
  • Benedikt Albrecht
  • Maylin Beckbissinger
  • Richard Höfer
  • Aurofree Höhn
  • Marcel Miehle
  • Simon   Oberhofer
  • Claudio Tschätsch
 
Studiengang BWL (Bau und Immobilien)
  • Florian Beck
  • Melissa Deiß
  • Dominik Fuchs
  • Miriam Kumler
  • Sabrina Lang
  • Alin Schafitel

Studiengang Energiewirtschaft (BWL)
  • Daniel   Hellmann
  • Maximilian Model
  • Nina Johanna     Werner

Foto: Vernetzen sich zum Thema BIM: Dekan Prof. Alexander Glock, Franz Krug, Miriam Kumler, Fabian Kaufmann, Alexander Hofmann (Hochtief PPP Solutions), Prof. Gipperich und Rektor Prof. Thomas Vogel (v.l.n.r.)/Foto: HBC

zurück