HBC.Artikel_Studiengang Projektmanagement_Infrastrukturbau

Virtuelle Akademie A6: Biberacher Masterstudenten gewinnen BIM-Award

Der von der Firma HOCHTIEF PPP Solutions GmbH ausgelobte BIM-Award 2018 geht an Masterstudenten aus dem Studiengang Projektmanagement der Hochschule Biberach (HBC). Die Preisverleihung fand in dieser Woche (20. März) im Rahmen der Virtuellen Akademie A6 in Sinsheim statt, die das Unternehmen organisiert.
 
Stellvertretend für die 15-Köpfige Projektgruppe Infrastrukturbau der HBC nahmen die Studierenden Fabian Georg Kaufmann und Florian Renz die Urkunde für den ersten Preis in Empfang. Der BIM-Award wird für eine herausragende Arbeit verliehen, die die Tools Design Thinking und Building Information Modeling (BIM) einsetzt. Teilnehmen konnten Studierende aller Hochschulen mit Baubezug in Baden-Württemberg, die an der A6-Akademie teilgenommen haben; vergeben wurden Preise in drei Kategorien.
 
„Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung", freut sich Florian Renz, Masterstudent des Projektmanagements an der Hochschule Biberach. Gerade der Wettbewerb mit anderen Hochschulen zeige, dass sich Biberacher Studierende gut positionieren können.
Das Preisgeld in Höhe von 2500 Euro will das Team laut Renz einsetzen, um sich für die erfolgreiche Projektarbeit mit kleinen Festlichkeiten zu belohnen.
 
Überreicht wurde die Urkunde in einem feierlichen Rahmen im Rathaus von Sinsheim durch Alexander Hofmann, HOCHTIEF PPP Solutions GmbH. Thema der Projektarbeit war die Modellierung der Straßenverbindung von Bad Saulgau nach Bad Schussenried mithilfe der BIM-Methode, einem innovativen virtuellen Werkzeug, das derzeit in der Baubranche zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Hochschule Biberach ist mit einem BIM-Lab ausgestattet und setzt einen Schwerpunkt in der Lehre im Bereich Digitalisierung. Künftig will die HBC beispielsweise mittelständischen Unternehmen konkrete Qualifizierungsmöglichkeiten für BIM anbieten. Auch mit einem Design Thinking-Lab ist die Hochschule ausgestattet, das die Studierenden nutzen können, um Ideen und nutzerorientierte Lösungen zu entwickeln.
 
Den Besuch in Sinsheim nutzen die Biberacher Studenten auch, um sich ein Bild vom Baufortschritt einer anderen Maßnahme zu machen, die derzeit an der A6 Wiesloch/Rauenberg durchgeführt wird. Besonders der Überbau der neuen Neckarbrücke bei Heilbronn ist nicht nur für Baufachleute beeindruckend: 6000 Tonnen Stahl werden über Hunderte von Metern über einen Fluß und eine Bahntrasse geschoben. „Das bietet nur der Infrastrukturbau", sagt Masterstudent Fabian Kaufmann.
 
Der Studiengang Projektmanagement gratuliert allen Studierenden des Infrastrukturprojekts: „Wir sind dankbar und immer wieder überrascht, mit welchem Engagement die Studierenden an die Arbeit gehen", lobt Professor Dr.-Ing. Christoph Gipperich, betreuender Professor, die Projektgruppe. Der Preis zeige, dass bereits im Studium wertvolle Forschungsergebnisse erarbeitet werden.

Foto: Bild von rechts nach links: Simon Dony (HOCHTIEF), Alexander Hofmann (HOCHTIEF), Prof. Christof Gipperich, Fabian Georg Kaufmann, Florian Renz (mit Urkunde) sowie weitere Teilnehmer der Virtuellen Akademie A6/ Foto: HOCHTIEF PPP Solutions

zurück