HBC.Artikel_Treffpunkt für Biberacher Gründerszene

Hochschule Biberach lädt zur ersten Start-up Night ein

Zum ersten Mal bietet die Hochschule Biberach eine Start-up Night für all diejenigen an, die sich für Gründungen interessieren oder bereits erste Erfahrungen haben: Die Start-up Night findet am Donnerstag, 16. November, ab 19 Uhr an der Hochschule Biberach statt und ist eine Initiative von Gastprofessorin Dr. Cornelia Gretz, die die Gründerkultur an der HBC, aber auch in der Stadt und der Region Oberschwaben beleben möchte.

Die Start-up Night soll eine Gründerszene wachkitzeln und Interessierten einen Treffpunkt für Erfahrungsaustausch bieten. Auf dem Programm stehen Präsentationen von erfolgreichen Gründern der Region: das Neu-Ulmer Ingenieurbüro für Tragwerksplanung Brand & Gleinser sowie die Kißlegger Produktentwickler out for space werden ihre Erfahrungen schildern und damit „jede Menge Stoff für Fragen und Gespräche liefern", so Gretz. Das Kißlegger Team kann bereits beachtliche Erfolge aufzeigen; es wurde 2016 mit dem Gründerpreis Baden-Württemberg sowie dem German Design Award in Gold ausgezeichnet.

Die erste Biberacher Start-up Night findet innerhalb der landesweiten Gründerwoche Deutschland statt; für die Veranstaltung konnte Gründerexpertin Cornelia Gretz wichtige Partner gewinnen – etwa die IHK Ulm, das Beratungsunternehmen Gründerschiff UG, Konstanz, die Stadt Biberach sowie den Verlag Schwäbisch Media.

Wer Interesse an der ersten Start-up Night hat, kann sich bis zum Tag der Veranstaltung beim Team von Gastprofessorin Cornelia Gretz anmelden: marcel.moser@hochschule-bc.de

zurück