HBC.Artikel_Vergabe Deutschlandstipendien

Hochschule Biberach vergibt 42 Deutschlandstipendien

Jedes Semester vergibt die Hochschule Biberach Deutschlandstipendien an besonders talentierte und engagierte Studierende aus allen Studiengängen. Ein Mal im Jahr werden die Stipendien im feierlichen Rahmen einer Akademischen Feier übereicht. Mit dieser Veranstaltung zeichnet die Hochschule Biberach (HBC) die Stipendiaten aus  - und bedankt sich bei den Förderern. Inzwischen sind dies 30 Unternehmen und Stiftungen, die 42 Stipendien für insgesamt 44 Stipendiatinnen und Stipendiaten in zwei Semestern ermöglicht haben.

Die Feier dient nicht zuletzt dem Kennenlernen aller Beteiligten und damit dem gemeinsamen Netzwerk: Studierende kommen frühzeitig und geradezu exklusiv in Kontakt mit der Berufswelt; viele Förderer bieten ihren Stipendiaten Besuche und Besichtigungen vor Ort an sowie erweiterte Einblicke in Form von Praktika bis hin zum Berufseinstieg. Diese Zusammenarbeit ist auch für Unternehmen ein Mehrwert, insbesondere in Bezug auf Personalrecruiting. Darüber hinaus bringt das Stipendienprogramm die Unternehmen in Kontakt mit der Hochschule; fachlicher Austausch und Networking sind auch auf dieser Ebene von gegenseitigem Interesse.

Das Stipendium, so sagte Rektor André Bleicher am Abend der Vergabe, sei zunächst der Lohn für bisher Geleistetes der Stipendiaten – solle aber auch ein Leistungsversprechen für die Zukunft darstellen. An die Gäste der Feier appellierte er, wo möglich, sich dafür einzusetzen, dass Hochschulen neben Programmen wie dem Deutschlandstipendium, das an Einzelne vergeben werden kann, auch den notwendigen finanziellen Rahmen erhalten, damit sie ihrem Bildungsauftrag gegenüber allen Studierenden gerecht werden können. Hier sei die Politik gefragt, ein stabiles Umfeld zu schaffen. „Weitersagen!", forderte Rektor Bleicher die Anwesenden zur Unterstützung auf.

Der bisher zuständige Prorektor, Prof. Norbert Büchter, erläuterte anschließend das Stipendienprogramm, das eine Initiative der Bundesregierung ist, und verlieh – gemeinsam mit den Unternehmen – die Urkunden an die 44 Stipendiatinnen und Stipendiaten. Einige unter ihnen erhielten die Förderung zum wiederholen Mal. Etwa Bianca und Arian Aust, die seit Herbst 2014 Deutschlandstipendiaten sind. Inzwischen junge Eltern ermöglicht ihnen die Förderung, wie sie in einer kurzen Ansprache deutlich machten, ihr Lebensmodell zu leben und Studium und Familie vereinbaren zu können. Bianca Aust studiert BWL (Bau und Immobilien) und steht kurz vor ihrem Bachelorabschluss, ihr Mann Arian Aust studiert Projektmanagement (Bau), er ist bereits im Master-Studium.

Norbert Büchter hat das Stipendienprogramm an der Hochschule Biberach aufgebaut und sieben Jahre lang betreut. Jetzt gibt er die Aufgabe an seinen Kollegen, Prof. Jens Winter ab, der seit November als Prorektor für die Themen Lebenslanges Lernen und Internationales verantwortlich ist. Er machte deutlich, wie er die Begabtenförderung an der Hochschule Biberach entwickeln möchte.  Den Stipendiaten gab er mit auf den Weg, dass sie „wollen müssen" und aktiv auf die Unternehmen zugehen sollen, um in Kontakt zu kommen und zu bleiben.

Der anschließende Stehempfang zeigte, dass die Studierenden diesbezüglich keine  Berührungsängste kennen: Intensiv waren sie mit den Unternehmensvertretern und „ihren" Förderern im Gespräch.

Stipendiengeber und StipendiatInnen der Hochschule Biberach

Studiengänge BWL Bau und Immobilien sowie Energiewirtschaft
Leonhard Weiss GmbH
Bianca Aust
 
Handtmann Service GmbH & Co. KG
Jan-Niclas Heitjans
 
Wilhelm Geiger GmbH
Carina Weis und Gina Meininger
 
Werner Korsch Stiftung
Hoang Van Hoang
 
e.wa riss GmbH & Co. KG
Patrick Jenke
 
HVT Haus- und Versorgungstechnik GmbH
Markus Münnich (
 
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Tim Kimpel
 
ABM Mess Service GmbH
Sören Hilger
 
Studiengänge Bauingenieurwesen und Projektmanagement
 
Max Wild GmbH
Simon Zeller
 
Gottlob Rommel GmbH & Co.
Sabrina Müller  und Mirco Decker
 
Josef Hebel GmbH
Maximilian Merk und Katrin Zecherle
 
Liebherr Werk Biberach GmbH
Isabel Keller
 
Aßfalg Gaspard Partner Ingenieurgesellschaft mbH
Jakob Pauly
 
Ingenieurbüro Rothenbacher
Jakob Führes und Adrian Knoll
 
Ed. Züblin AG
Jenny Heinzmann  und Anita Herz
 
Julius Berger International GmbH
Anne Hetzer und Daniela Lethert
 
Gartner Stiftung
Arian Aust  
 
MEVA Schalungs-Systeme GmbH
Johann Riepe
 
PERI GmbH
Christian Frey und Lydia Patzelt
 
Fides Projekt GmbH
Julia Nipp
 
Implenia Hochbau GmbH
Bastian Heislbetz
 
Friedrich Duensing GmbH
Tamara Haußer
 
Dornier Consulting Stuttgart
Fabian Georg Kaufmann
 
 
 
Studiengänge Pharmazeutische Biotechnologie und Industrielle Biotechnologie
 
Tosoh Bioscience GmbH
Simon Hänle
 
Rentschler Biotechnologie GmbH
Valerie Dicenta und Laura Kugel
 
Sartorius Stedim Cellca GmbH
Teresa Krumm  und Tu Truong
 
 
 
Studiengänge Energie- und Gebäudesysteme, BWL (Bau und Immobilien), Energiewirtschaft, Architektur
 
EFG Engineering Facility Group Ingenieurgesellschaft mbH
Stephanie Engelmann, Energie und Gebäudesysteme
 
Grickscheit Gebäudeautomation
Johannes Steinbeißer, Energie- und Gebäudesysteme
 
CoCo Real GmbH
Alexander Reinauer, Architektur
Louisa Romy Stroh, BWL (Bau und Immobilien)
Lena Schuhmacher, Johannes Burkhardt (beide Energiewirtschaft)
und Nora Schäfer, Architektur

Foto: Bianca und Arian Aust sind seit Herbst 2014 Stipendiaten des Begabtenförderprogramms "Deutschlandstipendium" an der Hochschule Biberach/Foto: HBC

zurück