Studieren an der HBC: Jetzt bewerben bis 15. Januar!

Neues Semester - neue Chance: Wer sich für ein Studium an der HBC interessiert, der kann sich jetzt für folgende Bachelor- und Master-Studiengänge bewerben.
 
Pharmazeutische Biotechnologie Bachelor of Science Master of Science
Industrielle Biotechnologie Bachelor of Science  Master of Science
Energiewirtschaft Bachelor of Science Master of Science
Energie-Ingenieurwesen Bachelor of Engineering Master of Science
Architektur Bachelor of Arts Master of Science
Bauingenieurwesen Bachelor of Engineering Master of Engineering
Bau-Projektmanagement/Bauingenieurwesen 
Bachelor of Engineering Master of Engineering

Holzbau-Projektmanagement/Bauingenieurwesen Bachelor of Engineering
BWL (Bau und Immobilien) Bachelor of Science Master of Science
Berufsbegleitende Studienangebote

Die Hochschule Biberach bietet verschiedene duale und internationale Studienmodelle. Weitere Informationen finden sich auf den Seiten der Studiengänge.


HBC.Artikel_HBC-Akademische Feier Preisverleihung WS 201819

Ausgezeichnete Arbeiten: Transfergedanke gelingt der Hochschule und ihren Studierenden

Erkenntnisse aus Lehre und Forschung fließen aus der Hochschule heraus in das Umfeld: Dieser Strategierahmen, den das Rektorat der Hochschule Biberach (HBC) zu seinem Amtsantritt vor rund einem Jahr angelegt hat, beginnt Wirklichkeit zu werden. Dies stellte Professor André Bleicher anlässlich der Preisverleihung zum Ende des Wintersemesters zufrieden fest. In diesem Rahmen werden hervorragende Abschlussarbeiten von Studierenden aus allen Bachelor- und Master-Studiengängen gewürdigt. „Gebündelt adressieren sie den Transfergedanken und damit die Kernkompetenz der Hochschule Biberach" attestierte André Bleicher, Rektor der Hochschule Biberach.
 
Diese Wirkweise einer Hochschule für angewandte Wissenschaften in die Region und darüber hinaus werde sich mit der Gründung des Innovations- und Technologietransferzentraums I- ITZ Plus - noch verstärken, formulierte Professor Bleicher die Zielsetzung für die kommenden Jahre. Das Gebäude, das die Hochschule in Kooperation mit Stadt Biberach, Landkreis Biberach und IHK Ulm baut, wird bis 2020 am Campus Aspach entstehen. Und auch das Verbundprojekt InnoSÜD, das die HBC gemeinsam mit den Hochschulen Neu-Ulm und Ulm sowie der Universität Ulm vorantreibt, nehme mehr und mehr Gestalt an. Beide Kooperationsprojekte fokussieren den Transfergedanken sowie die Gründerkultur in der Region Donau-Iller-Riss.
 
Aktuell beschäftige sich die Hochschule Biberach mit dem Aufspüren von Transfervorhaben, um das Wissen zugänglich und nutzbar zu machen. In der Zukunft, so Rektor Bleicher, benötige der Transfergedanke den „ausdrücklichen gesellschaftlichen Willen", denn die Überführung von Erkenntnissen zwischen Wissenschaft, Gesellschaft, Ökonomie sei auch eine Finanzierungsfrage. Für diese strategische Ausrichtung warb André Bleicher um Unterstützung bei den anwesenden Unternehmen und Verbänden: „Wenn das gelingt, hat die HBC eine ausgesprochen gute Zukunft".
 
Gleichzeitig lud er die Preisgeber und Preisgeber ein, sich im Kontext dieses „ganz großen Rades" zu sehen. Dass dies angemessen ist, stellten die einzelnen Arbeiten und Würdigungen anschließend unter Beweis. Vergeben wurden 46 Preise – der zuvor beschriebene transformative Ansatz führte wie ein roter Faden durch die Veranstaltung und damit durch das vergangene Sommersemesters, in dessen Verlauf die Bachlor- und Master-Thesen überwiegend entstanden sind.

Die Preisgeber:
Boehringer Ingelheim GmbH & Co. KG
Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure Baden-Württemberg e. V.
EnBW Energie Baden-Württemberg AG und e.wa riss GmbH & Co. KG
Franz und Alexandra Kirchhoff-Stiftung (STRABAG), Stuttgart
Gemeinnütziges Berufsförderungswerk des Baden-Württembergischen Zimmerer- und Holzbaugewerbes GmbH
Gesellschaft der Freunde und Absolventen der Hochschule Biberach
Prof. em. Kai Haag, Stuttgart
HOCHTIEF PPP Solutions GmbH, Essen
LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG, Satteldorf
Liebherr-Werk Biberach GmbH
Scherr+Klimke AG, Neu-Ulm
Wasser-Müller Ingenieurbüro GmbH, Biberach
WOLFF & MÜLLER Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG, Stuttgart


Die Preisträger:
Studiengang Architektur:
Rebecca Amann, Anja Geiger, Julian Kuhnle, Josina Herding, Martin Jost, Hayrünnisa Güleroglu          
Bauingenieurwesen:
Marco Bronnbauer, Ferhat Erdogan, Steffen Zimmermann, Martin Heimpel, Mark Steffen Hohensee, Cornelia Schwarz, Anne Hetzer, Bernhard Täubert,              
Betriebswirtschaft (Bau und Immobilien):
Kai Josenhans, Jan-Niclas Heitjans               
Betriebswirtschaft:
Kathrin Jemiller, Yvonne Maigler, Florian Beck, Ann-Kathrin Müller, Josef Roder
Energie- und Gebäudesysteme:
Frieder Baumann, Rainer Schelkle, Claudio Sulger
Energiesysteme:
Daniel Gatscher
Energiewirtschaft:         
Dennis Hau, Laura Liebhart
Binationaler Studiengang Engineering Management:
Julio Maria Monti
Pharmazeutische Biotechnologie:
Sarah Dluczek, Theresa Krumm, Simon Hänle, Laura Kugel, Lukas Wolfgang Lim, Jan Schick, Tu Tru 
Bau-Projektmangement:
Kristina Kohlhauf, Lydia Patzelt, Fabian Kaufmann, Adrian Hörnle, Anna Mayer, Andrea Röhrer,
Arian Aust, Steffen Hermann, Alexander Musch, Vertr.Prof. Gerhard Lutz    
Bau-Projektmanagement Holzbau  
Tobias Müller                       
                 
 

zurück