Bachelor International - einzigartig an der Hochschule Biberach!

Wer sein Studium mit einem Plus an Auslandserfahrung "würzen" möchte, der kann sich an der Hochschule Biberach für das Studienmodell Bachelor International bewerben. Die HBC ist die einizige Hochschule bundesweit, die ein solches Programm anbietet: Ein Semester mehr investieren - und insgesamt für ein Jahr ins Ausland gehen und dort das Praxis- und Studiensemester absolvieren. Das Studienmodell wird an der HBC in allen Studiengängen angeboten.

In nachfolgendem Film, den Studiernde der HBC erstellt haben, wird das Studienmodell erklärt - klickt euch mal rein! Simpleshow Bachelor International (externer Link auf Youtube). Weitere Infos gibt es im Bereich Internationales


HBC erhält weitere Fördermittel für berufsbegleitende Weiterbildung: Studiengänge starten zum Sommersemester

Das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung war auch bei der zweiten Antragswelle der Ausschreibung „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" erfolgreich: Erneut konnten Fördermittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eingeworben werden – diesmal in Höhe von 440 000 € für rund zweieinhalb Jahre. 2014 hatte die HBC, nachdem sie 650 000 Euro Drittmittel der ersten...

Weiterlesen

Studenten organisieren Holzbau-Stammtisch: Branche bietet beeindruckende Berufsmöglichkeiten

Alle für den Holzbau: Absolventen und Studierende des Studienmodells „Holzbau Projektmanagement" der Hochschule Biberach (HBC) haben bereits zum vierten Mal zu einem Treffen für fachlichen Austausch eingeladen. Der „Holzbau-Stammtisch" richtet sich an alle Mitglieder des Biberacher Modells, das die HBC gemeinsam mit dem Biberacher Kompetenzzentrum Holzbau&Ausbau anbietet. Studierende aus allen...

Weiterlesen

Landesforschungszentrum Geothermie: Professor Koenigsdorff zum Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirats gewählt

Professor Roland Koenigsdorff, Experte für Gebäudeklimatik, Energiesysteme und Geothermie an der Hochschule Biberach (HBC), ist zum Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirates des Landesforschungszentrums Geothermie (LFZG) gewählt worden. Damit ist der Biberacher Professor, der seit vielen Jahren Mitglied des Beirats und Forschungspartner im LFZG ist, als erster Vertreter einer Hochschule für...

Weiterlesen


weitere Meldungen