Frau Prof. Dr. Gretz leitet die Gründerinitiative Biberach. Frau Prof. Dr. Gretz war ab 2007 selbst maßgeblich an der Ausgründung eines medizintechnischen Startups aus dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) beteiligt und leitete dieses Unternehmen bis 2014 als geschäftsführende Gesellschafterin.  Zuvor engagierte sich Frau Prof. Dr. Gretz über fünf Jahre in einer sozial engagierten Unternehmung in Ägypten und leitete dort Projekte im Gesundheits- und Bildungsbereich. Frau Prof. Dr. Gretz ist zudem als Beraterin tätig.       
Frau Prof. Dr. Gretz motiviert es „clevere Ideen in die Welt zu bringen". Mit ihrer Tätigkeit möchte Frau Prof. Dr. Gretz ihre Erfahrungen und ihr Fachwissen an eine neue Gründergeneration weitergeben und diese durch Coaching und die Schaffung unterstützender Strukturen auf einen erfolgreichen Weg bringen und das Thema Gründen fest in der Region verankern.
 
Marcel Moser ist als akademischer Mitarbeiter der Hochschule Biberach tätig. Er studierte Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.) und Philosophie (B.A.) an der Universität Ulm und vertiefte sich in den Bereichen Geschäftsmodellinnovation und Wirtschaftsethik. Von März 2016 bis März 2017 war Marcel Moser am Konstanz Institut für Corporate Governance (KICG) an der Hochschule Konstanz beschäftigt. Marcel Moser ist Promotionsstudent an der Universität Witten-Herdecke und schreibt eine Dissertation zum Thema unternehmerischer Verantwortung.  Seine Begeisterung und Leidenschaft für unternehmerische Tätigkeit verfolgt Marcel Moser auch in einem eigenen Nebengewerbe im Verkauf seltener Schallplatten.   
Marcel Moser motiviert es gemeinsam mit Gründern neue Ideen weiterzuentwickeln und bei der Umsetzung innovativer Geschäftsmodelle mitwirken zu können.
 
Maximilian Zultner ist der zweite neue Mitarbeiter des Projektteams und als studentischer Tutor tätig. Maximilian Zultner studiert Projektmanagement an der Hochschule Biberach. Er ist gelernter Bankkaufmann und ausgebildeter Zimmermann. Neben seinem Studium arbeitet Maximilian Zultner im Familienbetrieb im Bereich Holzbau und ist sowohl mit der Arbeit auf dem Bau, wie mit den administrativen unternehmerischen Tätigkeiten vertraut. Er begeistert sich für die Arbeit mit dem Werkstoff Holz und kann sich eine spätere Gründung oder die Übernahme des Familienbetriebs vorstellen.

Andreas Hennig ist als Mitarbeiter im Forschungsmanagement an der Hochschule Biberach tätig und unterstützt das Team der Gründerinitiative in seinen unterschiedlichsten Bereichen.
Als gelernter Kaufmann im Groß- und Außenhandel sammelte er Berufserfahrungen im Baustoffgroßhandel sowie im Außendienst eines Türenherstellers. Im Rahmen des Abiturs auf dem zweiten Bildungsweg und eines 15-monatigen Aufenthalt in England kamen Branchenkenntnisse des Hotel- und Gastgewerbes hinzu. Während seines Studiums in Leipzig arbeitete Andreas Hennig zunächst als studentische Hilfskraft, danach als Mitarbeiter, im Forschungsmanagement eines Drittmittelprojektes im Bereich Medizintechnik am Universitätsklinikum Leipzig. Er wechselte später an die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig und war maßgeblich am Aufbau der administrativen Strukturen des neu gegründeten Forschungszentrums beteiligt, in welchem Ingenieure, Psychologen, Informatiker, Soziologen, Designer und viele andere zusammenarbeiteten.
Andreas Hennig motiviert es, seine umfassenden Erfahrungen zum erfolgreichen Vertrieb von Dienstleistungen und Produkten sowie sein Wissen aus erfolgreichen Ausgründungen aus seiner Zeit in Leipzig weiterzugeben.