HBC.Artikel_Akademie der Hochschule Biberach_Gutachter für Barrierefreies Bauen

Hürdenfrei zum Gutachter für Barrierefreies Bauen

Die Weiterqualifizierung und fachliche Spezialisierung im Themenfeld des barrierefreien Bauens kann zahleiche neue berufliche Perspektiven bieten. Immer häufiger sind Fachleute gefragt, die das bautechnische Fachwissen in den rechtlichen Rahmen einordnen und sachkundig vermitteln. Dies gilt ganz besonders für den Themenbereich des barrierefreien Bauens im gerichtlichen und außergerichtlichen Kontext.
Die Akademie der Hochschule Biberach hat Weiterbildungsangebote für diesen Aufgabenbereich in ihr Portfolio aufgenommen; nach dem erstmals angebotenen Fachplanerlehrgang kann nun – sozusagen als Aufbaukurs – eine Fortbildung zum Sachverständigen für barrierefreies Bauen absolviert werden. Der Lehrgang beginnt im Juni dieses Jahres und findet in drei Blöcken statt (25.-26. Juni 2015, 16.-17. Juli 2015, 5.-6. August 2015; 15. September 2015 Abschlussprüfung).
 
Der „Sachverständigenlehrgang Barrierefreies Bauen" führt in die verschiedenen Arbeitsfelder des Sachverständigenwesens ein. Seminarleiterin ist Dipl.-Ing. (FH) Nadine Metlitzky, Architektin sowie öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Immobilienbewertung, Fachbuchautorin, Referentin und Seminarleiterin. Nadine Metlitzky hat bereits den „Fachplaner Barrierefreies Bauen" der Akademie Biberach geleitet.
 
Der Lehrgang vermittelt Grundlagen der Sachverständigentätigkeit inklusive der Gutachtenerstellung für die gerichtliche und außergerichtliche Arbeit und erläutert  besondere Haftungs- und Honorierungsthematik. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Einführung in verschiedene Bewertungsansätze und -kriterien. Am Endes des Lehrgangs erstellt jeder Teilnehmer ein Gutachten als Hausarbeit, das im Workshop besprochen wird, sodass am Seminarende jeder Teilnehmer ein vollständiges Gutachten vorliegen hat.
Der Lehrgang bereitet auf die selbstständige Tätigkeit als Sachverständige/r vor, die über die bautechnische Beratungsleistung zur baulichen Barrierefreiheit hinausgeht. Konkrete Seminarinhalte sind u.a. ein gerichtlicher Ortstermin, die Darstellung von typischen Fehlern bei der Erstellung von Gutachten bzw. Techniken, um solche Fehler zu vermeiden sowie die Einführung in Wohnungshilferichtlinien und Berechnungsmodelle.
 
Der Lehrgang wird mit einer schriftlichen und kurzen mündlichen Prüfung abgeschlossen. Die Teilnehmer/innen erhalten – bei erfolgreichem Abschluss – das Zertifikat „Sachverständige/r für barrierefreies Bauen" der Hochschule Biberach.
Interessierte können sich ab sofort bei der Akademie der Hochschule Biberach für diesen Lehrgang anmelden; weitere Informationen bietet das Internet unter  www.akademie-biberach.de/svbarrierefrei
 
 
 

Foto: Dipl.-Ing. (FH) Nadine Metlitzky, Architektin sowie öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Immobilienbewertung, Fachbuchautorin, Referentin und Seminarleiterin, leitet den Sachverständiger-Lehrgang "Barrierefreies Bauen"/Foto: privat"

zurück