HBC.Artikel_HBC_Gründertag 2019

Pionier der Gründerbewegung kommt an die HBC: Günter Faltin spricht über die Bedeutung von Kopf und Kapital

Eine Koryphäe der Gründerszene kommt an die Hochschule Biberach (HBC): Günter Faltin ist Professor für Entrepreneurship der Freien Universität Berlin und gilt als Pionier und Vordenker der Gründerbewegung in Deutschland. U.a. schrieb er den Bestseller „Kopf schlägt Kapital". Erfolgreich ist er auch mit einem eigenen Start up: Die „Teekampagne" ist weltweit der größte Importeur der Sorte Darjeeling.

Über seine Erfahrungen berichtet Günter Faltin beim Gründertag der HBC am 31. Oktober. Der Ökonom sieht Selbstständigkeit nicht nur als Broterwerb, sondern als Möglichkeit, „das Zusammenleben in der Gemeinschaft und Gesellschaft aktiv zu gestalten, um Veränderungen zu bewirken". Und das nicht nur in der Politik, sondern auch in der Ökonomie.

Rund um seinen Vortrag „Von der Idee zum weltweit größten Teeimporteur" (17.30 Uhr) haben Gastprofessorin Cornelia Gretz und ihr Team verschiedene Formate vorbereitet, die bereits ab 15 Uhr stattfinden (Campus Stadt, Aula). Auf dem Programm stehen u.a. Gespräche mit den lokalen Gründern Nico Ruß und Esther Dam. Ruß hat unter der Marke „Infinite Running" einen nachhaltigen modularen Sportschuh entwickelt, Dam bietet mit „Windreisen" spezielle Segel- und Kletterreisen an. Vorgestellt wird darüber hinaus ein Komponentenportal, das GründerInnen professionelle Partner zur Seite stellt, die Teile des Geschäftsmodells abwickeln können. 
Der Gründertag ist ein offene Angebot für alle Interessierten aus der Region; auch SchülerInnen will die Gründerinitiative der Hochschule Biberach ansprechen und ermutigen, die Veranstaltung zu besuchen: „Egal, ob man nur neugierig ist, sich in Gedanken bereits mit Gründungsideen befasst oder längst mutiger Macher ist – der Gründertag bietet für alle eine spannende Netzwerkplattform", sagt Cornelia Gretz.

Die Veranstaltungen ist öffentlich bei freiem Eintritt. Um Anmeldung wird gebeten unter dem Link

zurück