HBC.Artikel_HBC_Hochschulrat der Hochschule Biberach

Nachhaltigkeitsexperte Dr. Gerd Leipold für weitere drei Jahre zum Vorsitzenden des Hochschulrates gewählt

Der Hochschulrat der Hochschule Biberach hat Dr. Gerd Leipold in seinem Amt als Vorsitzender des Aufsichtsgremiums bestätigt. Der Nachhaltigkeitsexperte und langjähriger Geschäftsführer von Greenpeace International ist 2015 in diesem Amt tätig und wurde für eine zweite Amtszeit und weitere drei Jahre gewählt. Als seine Stellvertreterin wurde Professorin Dr. Henrike Mattheis per Wahl durch das Gremium bestimmt; sie folgt auf Professor Dr. Martin Becker, der den Hochschulrat mit seiner Wahl zum Prorektor vor einem Jahr verlassen hat. 
 
Henrike Mattheis ist Professorin für Zivilrecht in der Fakultät BWL sowie Didaktikbeauftragte der Hochschule Biberach. Der Hochschulrat begleitet die Hochschule in strategischer Hinsicht, berät die Struktur- und Entwicklungsplanung der HBC und unterstützt die Profilbildung sowie die Wettbewerbsfähigkeit der Transferhochschule.
 
Dem Gremium gehören insgesamt sechs externe und fünf interne Mitglieder an. Neben Gerd Leipold sind dies Dr. Dorothee Ambrosius (Boehringer Ingelheim Pharma, Biberach), Dr. Alfred Dürr (Geschäftsführender Gesellschafter Wolf und Müller Holding, Stuttgart), Dr. Joachim Steffen Mayer (Regionaldirektor der Kreissparkasse Biberach), Thomas Siklosi (Geschäftsführer Rentschler Biotechnologie) sowie die Journalistin Beate Wörner. Die internen Mitglieder sind Professorin Dr. Sybille Ebert (Fakultät Biotechnologie), Professor Dr. Bernd Jenkner (Fakultät Bauingenieurwesen und Projektmanagement), Prof. Hans-Ulrich Kilian (Fakultät Architektur und Energie-Ingenieurwesen) sowie die Wirtschaftsinformatikerin Julia Miller, Mitarbeiterin des Rechenzentrums.
 
 
 

Foto: Dr. Gerd Leipold und Prof. Dr. Henrike Mattheis stehen dem Hochschulrat der Hochschule Biberach vor/Foto: Mathias Bothor / photoselection und HBC/Stefan Sättele

zurück