HBC.Artikel_HBC_Podiumsdiskussion

„Hochschulfinanzierung in Baden-Württemberg – HAWs im Abseits?": Landespolitiker stehen Rede und Antwort

Seit Jahresbeginn setzt sich die Hochschule – allen voran die Hochschulleitung mit Rektor André Bleicher und Kanzler Thomas Schwäble – für eine bessere finanzielle Ausstattung der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg ein und damit für die Hochschule Biberach. Inzwischen ist deutlich geworden, dass die ursprüngliche Forderung der HAWs – eine Erhöhung der Mittel auf 1.000 Euro pro Studierenden und Jahr – sich im Haushalt der Landesregierung nicht wiederfindet.  Vielmehr zeichnet sich ein Verhandlungsergebnis ab, das weit hinter diesen Forderungen zurückbleibt und die Entwicklungsmöglichkeiten der HAWs – auch die konkreten Vorhaben der HBC – in Frage stellt.

Angesichts dieses Ergebnisses haben die Landes-ASten in Baden-Württemberg gestern (17. Oktober 2019) zu einer zentralen Protestaktion in Stuttgart aufgerufen; 3.500 Studierende folgten dem Aufruf. In der kommenden Woche, am 24. Oktober, lädt die Hochschule Biberach nun zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein und diskutiert mit Vertretern des Landtags, welche Folgen die aktuellen Entscheidungen haben werden: „Hochschulfinanzierung in Baden-Württemberg – HAWs im Abseits?". Auf dem Podium Platz nehmen Jürgen Filius, MdL (Bündnis 90/ Die Grünen), Marion Gentges, MdL (CDU) und Martin Rivoir, MdL (SPD) sowie der Vorsitzende der HAWs in Baden-Württemberg, Prof. Bastian Kaiser, und Prof. André Bleicher, Rektor der Hochschule Biberach. Die Moderation übernimmt Dr. Gerd Leipold in seiner Funktion als Vorsitzender des Hochschulrates.

Mit der Veranstaltung will die HBC gemeinsam mit den landespolitischen Vertretern „das Dilemma von unzureichenden Etats und notwendiger sozialer und gesellschaftlicher Innovation erörtern, zu der gerade anwendungsorientierte Hochschule einen bedeutenden Beitrag leisten", so André Bleicher. Die Veranstaltung ist öffentlich und findet um 19 Uhr am Campus Stadt der Hochschule in der Aula statt.

Foto: Illu: HBC

zurück