HBC.Artikel_Lebenslanges Lernen_Offene Hochschule II

HBC erhält weitere Fördermittel für berufsbegleitende Weiterbildung: Studiengänge starten zum Sommersemester

Das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung war auch bei der zweiten Antragswelle der Ausschreibung „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" erfolgreich: Erneut konnten Fördermittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eingeworben werden – diesmal in Höhe von 440 000 € für rund zweieinhalb Jahre. 2014 hatte die HBC, nachdem sie 650 000 Euro Drittmittel der ersten Förderphase erhalten hatte, das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) gegründet und aufgebaut. Dieses Standbein der Hochschule Biberach soll innerhalb der zweiten Förderlinie verstetigt und weiterentwickelt werden.

Wirtschaftsrecht (Bau und Immobilien)
Inzwischen bietet das ZWW mit seinem Team um die geschäftsführende und wissenschaftliche Leiterin Dr. Jennifer Blank drei berufsbegleitende Studiengänge an: Die Bachelor- und Master-Programme „Wirtschaftsrecht (Bau und Immobilien)" starten erstmals zum kommenden Sommersemester, der Master-Studiengang „Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften" in Kooperation mit der Universität Ulm nimmt zum Wintersemester Fernstudierende auf. Bereits seit vergangenem Jahr können einzelne Module aus diesem Programm studiert werden. Für die jetzt startenden Studienangebote können sich Interessierte noch bis Anfang Februar bewerben und noch im Sommersemester 2018 mit dem Studium starten, so Blank.

Die Weiterbildungsangebote basieren auf einem ausgewogenen Wechsel von Präsenzphasen und Webinaren. Dafür hat das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung innovative Lehr- und Lernformate im Bereich des Blended Learning entwickelt, einer Lernform, die Präsenzveranstaltungen und Online-Learning kombiniert und so Berufstätigen flexibles Lernen ermöglicht.

Das ZWW wolle gezielte Weiterbildungsangebote für die Region und darüber hinaus schaffen, so Dr. Jennifer Blank. Die Zielgruppen, die das ZWW anspreche, seien breit gefächert: Berufstätige, Berufsrückkehrer, Qualifizierte, auch ohne formale Hochschulzugangsberechtigung, Studienabbrecher sowie Bachelor-Absolventen, die ihr Master-Studium berufsbegleitend organisieren wollen. „Wer sich für unsere Angebote interessiert, sollte auf jeden Fall Kontakt mit uns aufnehmen, dann können die Möglichkeiten im Einzelfall geklärt werden", so Blank.
 
Hochschule Biberach
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
07351 582-147
zww@hochschule-bc.de
 

Foto: Berufsbegleitende Studienangebote basieren auf einem ausgewogenen Wechsel von Präsenzphasen und Webinaren und ermöglichen so flexibles Lernen. Unser Bild zeigt den Blick in ein digitales Klassenzimmer des ZWW/Illu: HBC

zurück