HBC.Artikel_Preisverleihung SoSe 2017

Doppelt hält besser: Absolvent schließt zwei Studiengänge ab und erhält zwei Preise

Zwei Mal fiel der gleiche Name – und zwei Mal kam Michael Hörmann auf die Bühne: Der Absolvent der Hochschule Biberach wurde bei der Preisverleihung zum Ende des Sommersemesters 2017 für seine Abschlussarbeiten in den Studiengängen Bauingenieurwesen und BWL (Bau und Immobilien) ausgezeichnet. Tatsächlich hat der 23-Jährige aus Buchloe zwei Studiengänge parallel studiert – und das mit besten Ergebnissen.

„Technik und Wirtschaft waren schon in der Schule die Fächer, die mich am meisten interessiert haben", sagt der Absolvent – und diese Themen wollte er im Studium verbinden. Als Sohn einer Bauunternehmung, deren Geschäftsführung er einmal übernehmen wird, wollte er auf jeden Fall ein solides und praxisbezogenes Bauingenieurstudium; aber eben auch ausreichende Kenntnisse in BLW, Recht und Management.  Mit seinem Doppelabschluss wird er nun in den Beruf gehen; ob er zu einem späteren Zeitpunkt ein Masterstudium drauflegen wird, das hat er noch nicht entschieden. „Vielleicht berufsbegleitend", antwortet er auf die Frage und hält sich das Hintertürchen Weiterqualifizierung offen.

Für seine Bachelor-Arbeiten erhielt er im Studiengang BWL einen Buchpreis des Fördervereins GdF (Gesellschaft der Freunde und Absolventen der Hochschule Biberach) sowie im Studiengang Bauingenieurwesen den Preis der Hochtief Infrastructure GmbH Essen, überreicht durch Dipl.-Ing. Michael Pröbstl, Leiter Projektservice. Die Belastung eines Doppelstudiums hat er aus Zeitgründen auf sich genommen, aber auch, weil er beweisen wollte, dass es funktioniert. Das ist ihm mehr als gelungen – und die Gäste der Akademischen Feier zollten ihm für seine Leistungen im Doppelpack Respekt mit anhaltendem Applaus.

45 Preise für Bachelor- und Master-Thesen wurden bei der Preisverleihung Ende Juni vergeben. Zum ersten Mal vergab das  Gemeinnützige Berufsförderungswerk des Baden-Württembergischen Zimmerer- und Holzbaugewerbes, Ostfildern, einen Preis. Ausgezeichnet wurde ein Absolvent des Biberacher Modells, bei dem eine Zimmererausbildung mit dem Ingenieurstudium Projektmanagement verbunden wird. Preisträger ist Benedikt Damm. Thomas Schäfer, Hauptgeschäftsführer Landesverband Holzbau Baden-Württemberg, dankte der Hochschule Biberach für die langjährige Zusammenarbeit, die mit der erstmaligen Teilnahme an der Akademischen Feier fortgesetzt würde. Der Holzbau erlebe eine Dynamik, die eine Verbindung von Tradition und modernen Technologien erfordere; hier setze das Biberacher Modell an, das die Hochschule Biberach gemeinsam mit dem Zimmererausbildungszentrum anbiete. Das duale Studienmodell eigne sich insbesondere für jungen Menschen, die sich für Unternehmensnachfolgen im Holzbau qualifizieren möchten.

Die Preisgeber sind:

  • Bankhaus Ellwanger & Geiger, Stuttgart
  • Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Biberach
  • Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure Baden-Württemberg
  • EnBW Energie Baden-Württemberg AG und e.wa riss Gmbh & Co. KG, Biberach
  • Fritz Planung GmbH, Bad Urach
  • Gesellschaft der Freunde und Absolventen der Hochschule Biberach e. V., Biberach
  • Gemeinnützige Berufsförderungswerk des Baden-Württembergischen Zimmerer- und Holzbaugewerbes, Ostfildern
  • Hochtief Infrastructure GmbH, Essen
  • Leonhard Weiss GmbH & Co. KG, Satteldorf
  • Franz und Alexandra Kirchhoff Stiftung, Stuttgart
  • WOLFF & MÜLLER Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG, Stuttgart
Die Preisträger sind:
  • Studiengang Architektur: Stefanie Carina Beck, Mathias Bürkle, Hayrünnisa Güleroglu, Steffen Kirchmaier, Stefan Krattenmacher, Admira Selmani, Tony Johann Stüber
  • Studiengänge Energie-Ingenieurwesen (Bachelor) und Energie- und Gebäudesysteme (Master): Matthias Hausladen, Marcel Maigler, Marcel Oesterle, Juliane Marie Rieber, Johannes Rieger
  • Studiengang Bauingenieurwesen: Martin Dominke, Christian Engst, Jonas Häuptle, Mark Steffen Hohensee (Preis für Studienleistung und besonderes Engagement in den Gremien der Hochschule) Michael Hörmann, Julia Reichelt, Manuel Vollmann
  • Studiengang Projektmanagement: Arian Aust, Benedikt Damm, Tobias Herre, Saskia Pfrommer, Leonie Riester, Lorenz Weißenberger
  • Studiengang Engineering Management (binationaler Master): Ernesto José Rodriguez Sobral
  • Studiengang BWL (Bau und Immobilien): Stefanie Agusti-Herrero, Josef Taddäus Ebert, Hannes Fischer, Michael Hörmann, Manuel Kirschner, Johannes Kosiol, Sandra Kühner, Gina Meininger, Natalie Meixner, Yannick Miller, Philipp Rabsahl, Louisa Romy Stroh, Christine Wenger
  • Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie: Erika Fehr, Vanessa Götschl, Ann-Cathrin Leroux, Katrin Obermüller,
  • Studiengang Industrielle Biotechnologie: Simon Hörmann
  • Projektpreis für Summer School 2017: Prof. Dr. Matthias Bahr, Studiengang Bauingenieurwesen

Foto: Preisträger Michael Hörmann (Mitte) sowie die Preisgeber Peter Eberhardt (Gesellschaft der Freunde und Absolventen/links) sowie Michael Pröbstl (Hochtief Infrastructure/rechts). Foto: HBC

zurück