Auswahlverfahren in den Studiengängen Pharmazeutische und Industrielle Biotechnologie

Die Vergabe der Studienplätze in dem Bachelor-Studiengang "Pharmazeutische Biotechnologie (PBT)" erfolgt nach einem zweistufigen hochschuleigenen Auswahlverfahren.

Sie haben bei diesem Auswahlverfahren die Möglichkeit an einem freiwilligen Auswahlgespräch teilzunehmen, durch das Sie Ihre Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung um bis zu 1,0 verbessern können. Das heißt, Sie können sich bis zum 09. Januar 2018, ohne bis dahin vorliegendes Abschlusszeugnis, zu einem freiwilligen Auswahlgespräch anmelden. Dies wird abhängig von Ihrem Online-Bewerbungstermin, am 11. Januar ab 8:00 Uhr im Lehrgebäude der Fakultät Biotechnologie in der Hubertus-Liebrechtstraße 35 stattfinden. Bei einer späteren Bewerbung (nach dem 09.01.2018) ist eine Teilnahme am Auswahlgespräch leider nicht mehr möglich. Bitte bringen Sie zum Gespräch den ausgefüllten Biographischen Fragebogen, den Sie hier herunterladen können, mit.
 
Am Tage dieser Auswahlgespräche können Sie sich auch ausführlich über die Inhalte des biotechnologischen Bachelor-Studiengangs (PBT) der Hochschule Biberach informieren. Durch eine Teilnahme am Gespräch können Sie die Durchschnittsnote Ihrer Hochschulzugangsberechtigung um bis zu einer Note verbessern und dadurch einen besseren Rangplatz im Auswahlverfahren erzielen.
 
Nach den Bestimmungen der Auswahlsatzungen in den Studiengängen PBT und IBT nehmen Sie ohne Teilnahme an einem Auswahlgespräch mit Ihrer Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung am Auswahlverfahren teil. Eine Verschlechterung Ihrer Note durch ein „verunglücktes" Auswahlgespräch ist ebenfalls ausgeschlossen.
 
Mit einer abgeschlossenen, einschlägigen Berufsausbildung verbessert sich Ihre Durchschnittsnote um 0,1 (Liste der einschlägigen Berufsausbildungen siehe hier),
 
Mit dieser bis zu maximal 1,1 verbesserten Note Ihrer Hochschulzugangsberechtigung gehen Sie in die für die Auswahlentscheidung maßgebliche Rangliste ein, nach der die Studienplätze vergeben werden. Sollten Sie dennoch keinen Studienplatz erhalten, nehmen Sie automatisch am stattfindenden Nachrückverfahren teil.
 
Schon jetzt freuen wir uns auf das Gespräch mit Ihnen. Sollten Sie noch Fragen zu den Studiengängen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Mößle (täglich bis 12:30 Uhr) vom Studiengangsekretariat unter der Telefonnummer 07351-582451.