Fakultätsweihnachtsfier B/P 2018

Am 20. Dezember 2018 fand die jährliche Weihnachtsfeier der Fakultät Bauingenieurwesen und Projektmanagement im Innenhof des Stadtcampus statt. Zu Beginn wurden die Anwesenden Studierenden, Professoren, Lehrbeauftragten und Gäste vom Fakultätsdekan Prof. Dr.-Ing. Glock begrüßt. In seiner Ansprache blickte Prof. Glock auf das vergangene Jahr 2018 zurück und gab einen Ausblick in das, durch Umbrüche, gekennzeichnete Jahr 2019. So verlassen vier Professoren die Fakultät, was bedeutet, dass vier neue Gesichter künftig die Fakultät bereichern werden. Der Umbruch ist auch geprägt durch neue Studieninhalte bei dem Bachelorstudiengang Projektmanagement, sowie beim Masterstudiengang Bauingenieurwesen. Abschließend eröffnete Prof. Glock die Feier mit frohen Wünschen für die Weihnachtszeit und einem guten Start in das Jahr 2019. 
 
Nach diesen einführenden Worten sorgten Studierende beider Studiengänge durch weihnachtliche Musik für ein besinnliches und gemütliches Beisammensein mit guten Gesprächen zwischen Professoren, Mitarbeitern und Studierenden.
Ein weiteres Highlight des Abends war die Tombola, welche mit interessanten und auch nützlichen Preisen, gesponsert von namhaften Unternehmen und Instituten, lockte. Der Hauptpreis ging an einen Mitarbeiter des Rechenzentrums, der sich über einen Bausatz eines Kranes von Liebherr freuen konnte. Der Preis wurde durch Prodekan Prof. Dr.-Ing. Hauptmann feierlich überreicht.

Organisiert wurde diese Veranstaltung hauptsächlich von den Studierenden selbst, unterstützt durch die Sekretariate der Studiengänge Bauingenieurwesen und Projektmanagement. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Die Fakultät bedankt sich bei allen Semestersprechern und Helfern für die tatkräftige Unterstützung.

Abschließend lässt sich die Veranstaltung als vollkommen gelungen zusammenfassen. Die hohen Teilnehmerzahlen, das Feedback der Studierenden und Professoren sowie die Tatsache, dass auch nach 5 Stunden noch Gäste vor Ort waren, bezeugt dies deutlich.

Hier geht es zu weiteren Bildern

zurück