BIM und Bauen im Bestand

Die Studenten des Mastersemesters im WiSe 2018/19 haben im Rahmen ihrer Projektarbeit mit der Aufgabenstellung „BIM und Bauen im Bestand – Planung und Fertigungsprozesse für den Umbau eines Bestandsgebäudes" einen Sanierungsvorschlag für die Mittelbergschule in Biberach erarbeitet. Mittels eines 3D-Laserscans der Schule und dem Abgleich mit den vorhandenen Bestandsplänen wurde zunächst ein 3D-Modell des Bestandsgebäudes gefertigt. Mit Hilfe des Bestandsmodells konnte im weiteren Verlauf die Kosten- sowie Terminplanung erarbeitet werden. In Bezug auf den späteren Fertigungsprozess war es über Schnittstellen der Modellierungssoftware beispielsweise möglich, Daten zunächst zu exportieren und in einem weiteren Softwareprogramm die Holzkonstruktionen zu bearbeiten. Danach konnten die erarbeiteten Holzkonstruktionen in die Modellierungssoftware reimportiert sowie an eine Abbundanlage geschickt werden.
Im Laufe des Projekts wurde eine Mixed-Reality-Brille getestet. Mit ihr besteht die Möglichkeit in Echtzeit virtuelle Anpassungen am Gebäude vorzunehmen und diese mit dem realen Gebäude zu überlappen.