Hamburger Baurechtstage 2016

Zweimal im Jahr veranstaltet der Hamburger Baurechtstag e.V. eine hochwertige Vortragsveranstaltung zu aktuellen Baurechtsfragen. Der 2007 gegründete Verein will ein Diskussionsforum für Auftraggeber und Auftragnehmer schaffen und insbesondere zu einer besseren Verständigung der am Bau Beteiligten beitragen [www.hamburgerbaurechtstage.de]. Wichtige baurechtliche Fragen sollen praxisnah vermittelt und diskutiert werden können. Bei der diesjährigen Frühjahrsveranstaltung am 07.04.2016 waren ca. 170 führende Vertreter der Hamburger Baubranche, darunter auch die Hamburger Hochbahn AG und der Landesbetrieb für Straßen Brücken und Gewässer. Aus dem Blickwinkel des Auftragnehmers berichtete Prof. Christof Gipperich von der Hochschule Biberach in seinem Vortrag "Warum der ehrbare Kaufmann am Bau nicht mehr schlafen kann". Im Vortrag wurden die strukturellen, im deutschen Vergaberecht manifestierten Ursachen der immer wiederkehrenden massiven Rechtsstreitigkeiten am Bau aufgezeigt. Als möglicher Ausweg aus der gegebenen Situation wurde auf die Veränderungen der Basisprozesse am Bau eingegangen, die das Building Information Modeling (BIM) verursachen wird, wenn die öffentliche Hand ihre mehrfach und kategorisch kommunizierten Absichten zur Einführung von BIM in Deutschland tatsächlich umsetzt. Auf dem Foto sind die Referenten des Baurechtstags abgebildet.

zurück