Das Labor für Wasserbau ist ein unverzichtbarer Bestandteil in der Ausbildung in den Studiengängen Bauingenieurwesen und Bau-Projektmanagement. An physikalischen und numerischen Modellversuchen sowie bei Geländepraktika wird hier der theoretische Lehrstoff praxisnah erlebbar.

Versuchseinrichtungen

  • Rohrleitungssystem (Bernoulligerät) zur dynamischen Simulation von Rohrhydraulik wie z.B. in Trinkwassernetzen
  • Strömungskanal zur Simulation von Gerinneströmungen und Hydraulik an Bauwerken in Gewässern
  • Strömungskanal zur Simulation von dynamischen Vorgängen in Flussmodellen (Erosion, Ablagerung)
  • Damm-Modell zur Visualisierung von Sickerwasserbewegungen in Dämmen und der Wirkung von konstruktiven Grundprinzipien in der Dammbautechnik
  • Druckrohrleitung zur Simulation von Druckstößen und Wasserschloss-Schwingungen
  • Mobile Durchflussmessgeräte aller Art
Labor für Wasserbau
Labor für Wasserbau

Neben den physikalischen Modellversuchen verfügt das Labor über vielfältige Möglichkeiten zur numerischen Modellierung von Strömungsvorgängen. 1D-, 2D- und 3D-Strömungsmodelle können sowohl in den allgemeinen Computerräumen der Hochschule als auch auf eigener Hardware im Labor genutzt werden.

Als Besonderheit kann eine komplett wiederaufgebaute Wasserkraftturbine mit 160 kW Francis-Spiralturbine und Generator auf dem Campus der Hochschule besichtigt werden.

Melden Sie sich gerne bei Fragen:

Kontakt