Bachelor of Engineering, 7 Semester

Bauprojekte haben eine magische Anziehungskraft auf dich? Das kennen wir! Mache jetzt deine Passion zur Profession und werde BauingenieurIn!

Jetzt bewerben - bis einschließlich 15. Januar 2023!


Du interessierst dich für Bauvorhaben aus den Bereichen Hochbau, Infrastrukturbauwerke, Tiefbau oder Wasserwirtschaft? Du willst die Zukunft nachhaltig gestalten und schreckst nicht vor Mathe und Physik zurück? Dann nutze deine technischen Talente und studiere Bauingenieurwesen an der HBC!

Denn als Bauingenieur bist du mittendrin: Du planst, baust, berechnest und sanierst Bauobjekte und sorgst für einen nachhaltigen und ressourcenbewussten Umgang mit der Umwelt, zum Beispiel im Arbeitsbereich Infrastruktur und Wasser. Gleichzeitig bist du für den gesamten Lebenszyklus des Bauobjekts zuständig: Von der Planung über die Realisierung bis hin zur Bewirtschaftung - so vielfältig wie jedes Bauprojekt, so vielfältig ist das Berufsbild des Bauingenieurs.

Bauingenieurwesen Wasserbau Strömungssimulation
Bauingenieurwesen Wasserbau Strömungssimulation

Bei uns experimentierst du schon im Studium in unseren verschiedenen Laboren und lernst, Zusammenhänge zu erkennen und Lösungen zu entwickeln. So schaffst du selbst Wissen und kannst an realen Projekten mitarbeiten und verstehen, wie diese funktionieren.

Unser enger Kontakt zur Praxis ermöglicht dir, interessante Aufgabenstellungen zu bearbeiten. So führen wir dich in unserem 7-semestrigen Bachelor-Studiengang direkt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss.

Wähle deinen eigenen Schwerpunkt!

Ob Baustatik, Massivbau, Stahlbau, Holzbau, Geotechnik, Baubetrieb, Verkehrswesen, Siedlungswasserwirtschaft oder Wasserbau - bei uns kommst du auf jeden Fall auf deine Kosten. Die Vielfalt an Themen an der HBC gibt dir die Möglichkeit, die Welt der Bauingenieure zu erkunden.

Gestalte dein Studium aktiv! Deine Schwerpunkte kannst du eigenständig setzen. In der Vertiefungsphase hast du die Möglichkeit, zwischen zwei Spezialisierungen zu wählen: Konstruktiver Ingenieurbau oder Umwelt, Verkehr, Wasser. 

Und natürlich: bei uns lernst du nicht nur alles über die Ingenieurskunst, sondern auch ganz direkt über die Berufspraxis. Denn im 5. Semester - dem Praxissemester - kannst du in das Berufsleben hineinschnuppern.

Mann im Wasserkraftlabor

Profis aus der Praxis und Experten aus der Wissenschaft - wir haben sie alle! Unser Professor*innen-Team ist interdisziplinär. Egal welchen Schwerpunkt du wählst - jederzeit wird dir unser Team bei deiner Weiterentwicklung und Spezialisierung helfen. 

Bei uns lernst du nicht nur theoretisch sondern auch praktisch: In zahlreichen Laboren kannst du das Gelernte umsetzen, Versuche durchführen und dich perfekt auf deine Aufgaben als BauingenieurIn vorbereiten.

Prof. Dr. Hans Quasnitza

Probieren geht über studieren.

Wer wissen will, wie Bauprojekte funktionieren, muss auch hingehen! Klingt einfach? Ist einfach! Wir organisieren jedes Semester abwechslungsreiche Tagesexkursionen zu unterschiedlichen Bauvorhaben.

Klein ist fein, aber du denkst lieber groß? Dann wirst du die große Exkursion im 6. und 7. Semester lieben! Eine Woche lang erkundest du im Rahmen der Exkursion nationale und internationale Bauprojekte. 

Bachelor Studium Bauingenieurwesen Exkursion
Bachelor Studium Bauingenieurwesen Exkursion

Drei kooperative Studienmodelle stehen dir im Studiengang Bauingenieurwesen zur Auswahl:

BAUINGENIEUR PLUS | VERTIEFTE PRAXIS | STUDIENKOOPERATION WASSERWIRTSCHAFT

BAUINGENIEUR PLUS

Theorie findest du erst spannend, wenn sie in die Praxis umgesetzt wird? Dann ist das kooperative Studienmodell Bauingenieur PLUS perfekt für dich!

Zukünftige Baumeister, die noch praxisnäher studieren wollen, können bei uns auch Ausbildung und Studium kombinieren. Das Programm nach dem Prinzip learning by doing dauert fünf Jahre und ist perfekt für alle Praktiker unter euch.

Das kooperative Studienmodell Bauingenieur PLUS ist genau das Richtige für dich?

Dann bewirb dich jetzt! Eine Bewerbung ist immer zum Sommersemester möglich.

Fülle den Zulassungsantrag (siehe Downloads) aus und schicke ihn bis zum 10. Juli an die Bildungsakademie der Bauwirtschaft Baden-Württemberg gGmbH (Hohenzollernstraße 25, 70178 Stuttgart).

Was du sonst noch mitschicken musst:

  • Ausbildungsvertrag mit Zusatzvereinbarung (die Zusatzvereinbarung ist erhältlich bei der Berufsförderungsgesellschaft der Bauwirtschaft)
  • Lückenloser Lebenslauf in tabellarischer Form mit Lichtbild
  • Bestätigung Orientierungstest (www.was-studiere-ich.de)
  • Vollständiges Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) (alle Seiten, in amtlich beglaubigter Kopie)
  • Alle weiteren Anlagen für die Bewerbung findet du unter Punkt 10 im Zulassungsantrag

Du suchst noch einen Ausbildungsbetrieb für Bauingenieur PLUS? Dann schau mal auf die Internetseite von www.baustudium-plus.de, vielleicht findest du hier ein passendes Partnerunternehmen.

VERTIEFTE PRAXIS

Du suchst ein Plus an Praxis, willst aber zusätzlich zum Studium keine Ausbildung absolvieren?

Dann wähle das Studienmodell Vertiefte Praxis.

Du studierst und arbeitest bei einem Kooperationspartner (Bauunternehmen, Ingenieurbüro oder Behörde) in einem Wechsel von Studien- und Praxisphasen. Und das in nur 8 Semestern Regelstudienzeit!

Das kooperative Studienmodell Vertiefte Praxis ist genau das Richtige für dich?

Dann bewirb dich jetzt! Eine Bewerbung ist immer zum Wintersemester möglich.

Was du bei der Bewerbung beachten musst:

  • Du bewirbst dich direkt bei einem Bauunternehmen oder einem Ingenieurbüro oder einer Behörde mit dem Bildungsvertrag (Bewerbungsfrist: 1. Juni) und parallel dazu bewirbst du dich an der Hochschule Biberach um einen Studienplatz im Bachelorstudium Bauingenieurwesen (Bewerbungsfrist: 15. Juli) für das Wintersemester.
  • Dein Kooperationspartner schließt zusätzlich mit der Hochschule Biberach einen Kooperationsvertrag und einen Organisationsvertrag mit der Gesellschaft der Freunde der Hochschule ab.
  • Deinen Kooperationspartner darfst du dir dabei selbst aussuchen, vielleicht ist aber auch in der nachfolgenden Liste ein passendes Unternehmen dabei.

Die Vertragsunterlagen (Bildungs-, Kooperations- und der Organisationsvertrag) können unter vertieftepraxis-b@hochschule-bc.de angefordert werden.

Kooperationspartner für das Studienmodell Vertiefte Praxis:

(Unternehmen | direkter Ansprechpartner)

Sie möchten sich als Kooperationspartner anbieten? Oder haben Fragen zur Vertieften Praxis? Dann nehmen Sie bitte unter vertieftepraxis-b@hochschule-bc.de Kontakt mit uns auf.

STUDIENKOOPERATION WASSERWIRTSCHAFT

Du suchst ein Plus an Praxis, willst aber zusätzlich zum Studium keine Ausbildung absolvieren und du interessiert dich für die Wasserwirtschaft?

Dann wähle die Studienkooperation Wasserwirtschaft.

Du studierst und arbeitest bei einer Partnerbehörde der Wasserwirtschaftsverwaltung in einem Wechsel von Studien- und Praxisphasen. Die Regelstudienzeit bleibt bei 7 Semestern.

Die Studienkooperation Wasserwirtschaft ist genau das Richtige für dich?

Dann bewirb dich jetzt! Eine Bewerbung ist zum Winter- und Sommersemester möglich.

Was du bei der Bewerbung beachten musst:

  • Du bewirbst dich sowohl direkt bei der Hochschule Biberach um einen Studienplatz als auch bei der Partnerbehörde um eine Kooperationsstelle.
  • Nach der Studienplatzzusage schließt du mit der Partnerbehörde (siehe Liste) einen Bildungsvertrag ab.
  • Die Studienkooperation gilt landesweit. Weitere Wasserwirtschaftsbehörden bieten ebenfalls geeignete Stellen an – daher frage auch bei anderen Behörden oder interessierten Kooperationspartnern nach!

Die Kooperationsleitlinien können beim Studiengang Bauingenieurwesen angefordert werden.

Kooperationspartner aus der Wasserwirtschaft:

  • Landratsamt Biberach
  • Landratsamt Freudenstadt
  • Landratsamt Göppingen
  • Landratsamt Heidenheim
  • Landratsamt Heilbronn
  • Landratsamt Lörrach
  • Landratsamt Ostalbkreis
  • Landratsamt Ravensburg
  • Landratsamt Alb-Donau-Kreis
  • Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis
  • Landkreis Sigmaringen
  • Landkreis Tuttlingen

Von der Qualität unseres Studiengangs sind nicht nur wir überzeugt, sondern auch die ASIIN.

Überzeuge auch du dich jetzt von der Qualität unseres Angebots!

ASIIN Akkreditierung 2019-2026
ASIIN Akkreditierung 2019-2026

Du möchtest dein Bau-Interesse zum Beruf machen?

Dann bewirb dich jetzt!

Hallo, ich bin Luisa Wurster und studiere seit dem WS 21/22 Bauingenieurwesen an der HBC. Wenn du Fragen zum Studierendenleben, zur Hochschule oder speziell zum Studiengang hast, darfst du dich gerne jederzeit bei mir melden.

luisa.wurster@hochschule-bc.de

Junge Frau mit blonden Haaren und rot weiß geringeltem Schirt vor Hochschulgebäude
Junge Frau mit blonden Haaren und rot weiß geringeltem Schirt vor Hochschulgebäude

Warum ich Bauingenieurwesen an der HBC studiere?

Weil es ein Studium ist, das viele unterschiedliche Themengebiete behandelt, zukunftsrelevant ist und ein gutes technisches Grundverständnis vermittelt. Bereits nach dem Praxissemester kann man sich entweder für den Konstruktiven Ingenieurbau oder für Umwelt, Verkehr und Wasser entscheiden und spezialisieren. Zusätzlich bieten sich nach dem Studium sehr viele Möglichkeiten, denn gebaut wird überall, jede Baustelle ist anders und man kann mithelfen, etwas Neues zu schaffen, das man sehen und anfassen kann.

Das Fach Bauingenieurwesen an der HBC – aus meiner Sicht:

Theorie und praxisnahe Beispiele führen schon in den Vorlesungen zu einer anschaulichen und interessanten Lehre. Kleine Gruppen an der Hochschule, aber auch der enge Kontakt zu den Dozierenden und Professor*innen machen es möglich, viele Fragen zu stellen, zu diskutieren und im Austausch zu bleiben. Außerdem ermöglicht das sehr familiäre Campusleben den einfachen Austausch mit Studierenden aus den höheren Semestern und das schnelle Kennenlernen neuer Leute. Wir sind eine kleine Hochschule, aber durch die vielen Angebote an Sport, Veranstaltungen und sonstigen Events wird es auf keinen Fall langweilig. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen und die Hochschule mitzugestalten.

Wie geht es nach dem Studium weiter?

Nach dem Bauingenieurstudium sind sehr viele Wege möglich: man kann weiterstudieren und einen Master in Bauingenieurswesen oder in einem anderen Fach machen oder direkt ins Berufsleben einsteigen. Auch bei der Auswahl an Arbeitgebern ist vieles möglich – von Planung, Statik, Ausführung, Betreuung von Bauwerken über Deponien, Altlasten, Holz-/Betonwerke und der Forschung an neuen Baustoffen.

Mein Insider-Tipp

Zieht für ein vernünftiges Studentenleben unbedingt nach Biberach! Es erwarten euch unzählige Erlebnisse in Sportgruppen, in der Studierendenkneipe „Hecht“, bei Veranstaltungen oder allgemein auf dem Campus. Habt außerdem keine Angst vor Mathe, Physik oder sonstigen technischen Fächern, auch wenn ihr in der Schule nicht der Überflieger wart. Es gibt genügend Möglichkeiten und Angebote, wie den Vorkurs, die Lernwerkstatt oder Tutorien, die euch durch diese Fächer helfen. Die höheren Semester geben gerne auch hilfreiche Tipps 😉

Was hat dir bei deinem Studienbeginn geholfen?

Mein Kalender und meine ToDo-Listen - Organisation und Zeitmanagement sind vor allem zu Studienbeginn meine Stützen gewesen. Der Austausch mit anderen Studierenden ist sehr wichtig. So richtig angekommen fühle ich mich, seit ich mich in der VS engagiere, regelmäßig zum Hochschulsport gehe und immer neue Leute kennenlerne und dadurch auch schon richtige Freundschaften (auch außerhalb des Studiengangs) entstanden sind 😊



Aktuelles

HBC

Absolvent*innenball 2022: Feierliche Verabschiedung in der Stadthalle

Drei bis vier Jahre haben sie an der Hochschule Biberach studiert – die Absolvent*innen aus neun verschiedenen Bachelorstudiengängen. Dabei ist das „an“ nicht wörtlich zu nehmen, mussten sie doch aufgrund der Corona-Pandemie vier Semester fast durchgängig, mit Außnahmen von vereinzelten Präsenzveranstaltungen, online studieren. Teilweise betraf dies mehr als die Hälfte der Studienzeit. Diese Umstände schwangen auch bei den Reden der ehemaligen Studierenden und des Prorektors Prof. Jens Winter bei der offiziellen Verabschiedung in der Biberacher Stadthalle mit.