Künstliche Intelligenz: KI-Teach²

Gemeinsam gestalten wir die Zukunft und definieren die Grenzen des Möglichen jeden Tag neu. Hochschulübergreifend und interdisziplinär tauchen wir an der Hochschule Biberach ein in die faszinierende Welt der Künstlichen Intelligenz (KI), in der wir Hand in Hand Innovation, Forschung und Exzellenz vorantreiben. Ob in Laboren, wie dem LiCoP (Laboratory for innovative construction and project management), bei Abschlussarbeiten oder zur Analyse von großen Forschungsdaten: Künstliche Intelligenz wird immer mehr in den Studienalltag unserer Fakultäten integriert.

Um die Hochschule und ihre Angehörigen dafür gut aufzustellen, gibt es das fakultätsübergreifende Projekt KI-TEACH². Dieses ermöglicht es Studierenden als auch Lehrenden und Mitarbeitenden zu zukunftsgewandten und gestaltenden Transformator*innen zu werden. Das Projekt zielt darauf ab, in allen Fakultäten gleichermaßen zum Wissensaufbau und zur Kompetenzerweiterung im Bereich der künstlichen Intelligenz beizutragen. Organisatorisch ist die Projektleitung am Institut für Bildungstransfer verankert.

Die Ausrichtung des Projekts wird aktiv von Forschenden, Lehrenden und Studierenden beeinflusst. Dies geschieht durch kontinuierlichen Austausch, Diskussionsformate und eine Initiativgruppe für alle, die Interesse an künstlicher Intelligenz haben. Mit KI-TEACH2 wird zukunftsweisendes Wissen für Lehrende, Forschende, Studierende und die gesamte Organisation etabliert. Dadurch werden entscheidende Kompetenzen für eine erfolgreiche Positionierung im Arbeitsmarkt vermittelt, und die Attraktivität der Hochschule Biberach wird gesteigert.

Laufzeit: 2022 - 2025

Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung

Unser innovatives Konzept zur Studiengestaltung – das Core-Satellite-Modell und die aufregende KI-Werkstatt wurden speziell für Studierende entwickelt. Dieses schafft eine einzigartige Verbindung zwischen zentralen Veranstaltungen im Studium generale (Core) und fachspezifischen Events in den Fakultäten (Satellite), die neue Perspektiven eröffnen.

Die KI-Werkstatt verspricht nicht nur fesselnde Veranstaltungen mit Leistungspunkten, sondern bietet auch die Möglichkeit, das Zertifikat "Technological and Digital Media Skills" zu erwerben. Dieses Zertifikat setzt sich aus verschiedenen Veranstaltungen und Workshops zusammen, die sowohl im Rahmen des Studium generale als auch in der interdisziplinären Lehre angeboten werden. Fachlich orientierte Veranstaltungen in den Fakultäten ermöglichen zudem vertiefte Einblicke.

In Zusammenarbeit mit externen Partner*innen, Unternehmen und anderen Hochschulen etablieren wir ein Netzwerk, das über den Campus hinausgeht. Unser durchdachtes Veranstaltungsprogramm zielt darauf ab, möglichst viele Kompetenzstufen anzusprechen und euch auf eine fesselnde Reise der Kompetenzentwicklung zu führen. Willkommen zu einem neuen Kapitel des Lernens an der Hochschule Biberach!

zwei lila Kreis mit KI Academy und KI Werkstatt
zwei lila Kreis mit KI Academy und KI Werkstatt

Die KI-Academy konzentriert sich vorrangig darauf, die KI-Kompetenz von Lehrenden zu stärken. Hierzu bieten wir eine Vielzahl von Veranstaltungsformaten an, einschließlich Konferenzen, Tagungen und Weiterbildungen. Unsere internen Weiterbildungsangebote umfassen individuelle Beratungen, hochschuldidaktische Veranstaltungen, Sprechstunden und bereitgestellte Materialien. Derzeit erproben wir moderne KI-Tools, die im Anschluss in Schulungen an die Lehrenden weitergegeben werden, um eine effektive Integration in ihre Lehrtätigkeit zu ermöglichen.

Zusätzlich planen wir Kooperationsangebote mit externen Partner*innen, Unternehmen und anderen Hochschulen. Unser Veranstaltungsprogramm für Lehrende ist darauf ausgerichtet, möglichst viele Kompetenzstufen abzudecken, um eine breite Zielgruppe von Lehrenden zu erreichen und für das Thema zu sensibilisieren. Wir laden alle Lehrenden dazu ein, an dieser KI-Wissensreise teilzunehmen.

Das KI- Kompetenzstufenmodell der Hochschule Biberach bietet eine strukturierte und ganzheitliche Herangehensweise an die Entwicklung von Fähigkeiten in dem dynamischen Feld der Künstlichen Intelligenz. 

Das Modell definiert drei Schlüsselstufen: Explorer, Expert und Multiplier. Jede Stufe repräsentiert einen bestimmten Entwicklungsgrad an Kompetenzen und Fertigkeiten im Bereich KI und ermöglicht es sowohl den Lehrenden als auch den Studierenden, ihren Fortschritt zu verfolgen und gezielt an ihren Fähigkeiten zu arbeiten. Jede Veranstaltung im Bereich Künstlicher Intelligenz wird der entsprechenden Kompetenzstufe zugeordnet, sodass Studierende und Lehrende leicht nachvollziehen können, welche Voraussetzungen und Kenntnisse dafür benötigt werden. 

KI-Kompetenzstufenmodell

Abbildung: KI-Kompetenzstufenmodell

Zielsetzung für die Stufe Explorer: 

Lehrende: 

  • Verständnis für grundlegende Konzepte und Techniken der KI
  • Erkennen der Potenziale und Auswirkungen von KI im Bildungsbereich 
  • Erlernen, wie man KI effektiv nutzt und im Unterricht einsetzt

Studierende: 

Erlenen von:

  • Grundlagen des maschinellen Lernens
  • Programmierkenntnissen in Python 
  • ethischen Überlegungen zur verantwortungsvollen Entwicklung und Anwendung von KI-Systemen 

Zielsetzung für die Stufe Expert: 

Lehrende:

  • Erwerb von vertiefenden Kenntnissen über KI-Technologien und -Anwendungen
  • Daten analysieren und interpretieren lernen, um Erkenntnisse für den Bildungsbereich zu gewinnen
  • Spezifische KI-Tools und -Ressourcen effektiv in den Unterricht integrieren

Studierende:

  • Erlernen von fortgeschrittenen Konzepten des maschinellen Lernens, wie Deep Learning 
  • Datenmanagement und -visualisierung beherrschen 
  • Anwendung von KI-Modellen auf spezifische Probleme in verschiedenen Anwendungsgebieten von KI 

Zielsetzung für die Stufe Multiplier: 

Lehrende:

  • Kritische Evaluation von KI-Systemen im Bildungsbereich 
  • Beachtung & Gewährleistung von Datenschutz und ethischen Aspekten
  • Wissen über KI durch Kollaboration mit anderen Fachleuten und Weiterbildung kontinuierlich erweitern

Studierende:

  • Vertiefung von mathematischen Kenntnissen in linearer Algebra, Wahrscheinlichkeitstheorie und Optimierung
  • Entwicklung, Optimierung und Anpassung von KI-Modellen
  • Durführen von praktischen Projekten, um das eigene Wissen in der KI-Anwendung zu festigen. 

(K)am(I)ngespräche der Hochschule Biberach - eine Plattform für offene Diskussionen und informative Vorträge über künstliche Intelligenz. Diese Veranstaltungen sind darauf ausgerichtet, das Thema KI in den akademischen und praktischen Alltag an der Hochschule einzubinden.

Egal, ob unsere Hochschulmitglieder bereits aktiv in der KI arbeiten oder sich einfach für Anwendung und Forschung in diesem Bereich interessieren - alle sind herzlich willkommen, sich über die neuesten Entwicklungen und Trends im Bereich der KI zu informieren. Gemeinsam möchten wir das Bewusstsein und Verständnis für die Bedeutung und das Potenzial der künstlichen Intelligenz vertiefen. Dabei legen wir einen besonderen Fokus auf die ethischen Fragen, die mit der Nutzung solcher Anwendungen einhergehen.


Aktuelle Events:

01.10.2024:


Aktuelles

Künstliche Intelligenz
Betriebswirtschaft

Big Data und Künstliche Intelligenz: BWL-Studierende untersuchen künftige Rolle von KI in Unternehmen

Wir befinden uns mitten in einer digitalen Transformation. Aber welche Rolle spielt Künstliche Intelligenz (KI) in deutschen Unternehmen wirklich? Und wie schneidet Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern ab? Unter anderem mit diesen Fragen haben sich Studierende der Hochschule Biberach im Rahmen ihres BWL-Studiums befasst.

Künstliche Intelligenz
HBC

KI, aber wie? Austausch zu Vermittlung von KI-Kompetenzen zwischen Schule, Hochschule und Unternehmen

Wie können Schulen junge Menschen auf die Zukunft vorzubereiten, wenn Lehrer*innen selbst nicht wissen können, wie diese Zukunft aussieht. „Ein Paradoxon“, sagt Matthias Kugler und macht es an einem aktuellen Beispiel deutlich: „Künstliche Intelligenz verändert in rasantem Tempo die Arbeitsweise. Wie diese für unsere heutigen Schüler*innen in naher Zukunft aussehen wird, scheint nahezu unvorhersehbar,“ beschreibt der Lehrer die Situation mit Blick auf die kommenden zehn Jahre.

Künstliche Intelligenz
Betriebswirtschaft

HBC-Student erhält Future-Energy-Lab-Stipendium: Auf der Suche nach Innovationstrends in Singapur

Die erfolgreiche Umstellung auf nachhaltige Energiequellen und die Bewältigung der damit verbundenen Herausforderungen sind entscheidend für eine gelingende Energiewende. Als Botschafterin der Energiewende verfolgt die Deutsche Energie-Agentur (dena) das Ziel, unabhängig und international Triebkraft und Wegbereiter dieses wichtigen Prozesses zu sein – national und international. Dafür braucht sie junge Akteur*innen, die mithelfen Zukunftsvisionen in die Realität umzusetzen.


Kontakt