X4S Logo klein
X4S Logo klein

Wie können wir gemeinschaftlich lebenswerte und zukunftsfähige Städte schaffen, die nachhaltige, energieeffiziente und sozialverträgliche Gebäude für Wohnen und Arbeiten bieten?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Wettbewerbs, für den die teilnehmenden Hochschulen ein detailliert ausgearbeitetes Konzept sowie eine reales Demonstrationsgebäude erstellen müssen. Dabei greift der Gebäude- und Energie-Wettbewerb erstmals die Zukunftsaufgabe "Energiewende im urbanen Kontext" auf.

An der Hochschule Biberach hat ein interdisziplinäres Team aus Energie- und Bauingenieuren, Projektmanagern sowie Architekten einen Wettbewerbsbeitrag erarbeitet, der in den kommenden eineinhalb Jahren weiter konkretisiert wird. Für das geforderte Demonstrationsgebäude kooperiert die HBC mit dem Zimmererzentrum Biberach, mit dem die Hochschule bereits den dualen Studiengang Holzbau-Projektmanagement/Bauingenieurwesen anbietet.

Für den Wettbewerb SDE21 arbeiten 40 Studierende und ProfessorInnen gemeinsam und unter der Federführung des Studienganges Energie-Ingenieurwesen an dem Konzept  „Extension for Sustainability" (X4S), mit dem das Team konsequent auf Nachhaltigkeit auf allen Ebenen setzt. Dazu gehört die Architektur, die städtebauliche Integration und eine intelligente und regenerative Energieerzeugung.

Die ausgewählten internationalen Teams haben nun rund eineinhalb Jahre Zeit, ihre Gebäude zu konzeptionieren und zu planen. Ziel ist es im August 2021 einen repräsentativen Ausschnitt des Gesamtgebäudes im Maßstab 1:1 auf dem Areal des Utopiastadt Campus aufzubauen und zu betreiben.

Laufzeit: Januar 2020 - August 2021

Auslober: Energy Endeavour Foundation

Organisation: Bergische Universität Wuppertal in Zusammenarbeit mit Stadt Wuppertal, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie, Initiative Utopiastadt, Wuppertaler Stadtwerken und Neue Effizienz GmbH

SDE21 wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).