Das Projekt Q-trans befasst sich mit der Qualitätsmessung in transformativen Projekten. Hintergund ist, dass das Wissenschaftssystem und damit auch das System Hochschule einem stetigen, dynamischen Veränderungsprozess unterworfen ist.

Ein in der aktuellen Entwicklung vordergründiges Mittel zur Profilschärfung von Hochschulen sind Aktivitäten, die oft unter dem Schlagwort "Third Mission" zusammengefasst werden und die in Begriffen wie "Inter- und Transdisziplinarität", "tranformative Forschung", "Wissens- und Technologietransfer", "sociental impact von Forschung" oder "responsible research" konkret werden.

Downloads

Laufzeit: 2019-2022

Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Förderschwerpunkt „Wissenschaft und Hochschulforschung“ in der Förderlinie „Qualitätsentwicklung in der Wissenschaft“

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung

Blank, J.; Vogt, L.; Baur, E.; Sälzle, S.; Scholz, I.; Karossa, N. (2021): Indikatoren für das Gelingen und die Evaluation transformativer Projekte. Qualität in der Wissenschaft (QiW) 15 (3+4), S. 89–103.

Blank, J.; Baur, E.; Sälzle, S.; Vogt, L. (2022): Evaluation von Projekten an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis – Ein Beitrag aus der Perspektive der transformativen Forschung. Handbuch Qualität in Studium, Lehre und Forschung (79), S.91–108.

Bleicher, A.; Blank, J.; Sälzle, S. (2022): Eine List der Geschichte? Die Große Transformation als Bildungserfordernis. Die Neue Hochschule (1), S. 6-9.

Blank, J.; Bergmüller, C.; Sälzle, S. (2022) (Hg.): Transformationsanspruch in Forschung und Bildung – Konzepte Projekte, empirische Perspektiven. Erscheint 2022.