Sie kamen in Scharen an ihren Campus zurück: Die Ehemaligen der Hochschule Biberach (HBC), die gerade Absolvierte oder weitere Mitglieder der Hochschule waren der Einladung zum Alumnifest gefolgt, das die HBC unter dem Motto „HomeComing“ seit einigen Jahren immer am Abend des ersten Schützenfreitags ausrichtet. Rund 500 Personen verbrachten gemeinsam Zeit im Innenhof am Campus Stadt, trafen sich wieder und lernten sich kennen.

Das Alumnifest war der letzte Baustein eines ganzes Veranstaltungstages, den die HBC ausgerichtet hat. Im Mittelpunkt standen die Masterabsolvent*innen der vergangenen zwei Jahre sowie diejenigen unter ihnen, die bereits am Vormittag für ihre herausragenden Abschlussarbeiten mit einem Preis ausgezeichnet wurden; ; in diesem Jahr durften sich 35 Masterand*innen über diese besondere Würdigung ihrer Leistungen freuen.

 

Alle Fotos: Harry Tremp

Gruppe von Studierenden auf der Bühne bei einer Preisverleihung
Gruppe von Studierenden auf der Bühne bei einer Preisverleihung

Die Preise werden jedes Semester von Unternehmen, Stiftungen sowie dem Förderverein der Hochschule an Absolvent*innen aller Fakultäten übergeben. Im Rahmen einer Akademischen Feier werden die Auszeichnungen von den Preisgeber*innen persönlich an die Preisnehmer*innen übergeben, die oftmals in Begleitung von Familie oder Feund*innen zu der Feier kommen. In den kurzen Interviews, die Prorektor Professor Jens Winter und Pressesprecherin Anette Schober-Knitz mit den Gästen auf der Bühne der Hochschulaula dazu führten, wurde deutlich, welches Thema besonders relevant ist: In sehr vielen Masterthesen hatten die Preisträgerinnen und Preisträger Nachhaltigkeitsthemen untersucht – und dies aus den unterschiedlichen Perspektiven, die an der Hochschule Biberach vertreten sind: die der Architektur, der Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie der Betriebswirtschaftslehre. Bei den Preisgebern waren die Themen und Ergebnisse hochwillkommen: Denn der Fachkräftemangel macht allen Branchen zu schaffen – und Innovation stellt einen wesentlichen Baustein dar, um die notwendigen Transformationen in der Industrie meistern zu können.

Am Nachmittag dann folgte die Absolventenfeier für fast 170 Masterand*innen, die in den vergangenen Monaten ihr Studium an der HBC erfolgreich abgeschlossen haben. Auch diese Akademische Feier wurde durch das Hochschulorchester unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Weigele musikalisch begleitet. Für einen ganz besonderen Auftritt sorgte der Münchner Dramaturg Michael Sommer, der vielen bereits durch gemeinsame Auftritte mit seinem Playmo-Ensemble an der HBC bekannt ist. 

 

Fotos Akademische Feiern: Harry Tremp

Gruppe von Studierenden auf der Bühne bei der Masterverabschiedung
Gruppe von Studierenden auf der Bühne bei der Masterverabschiedung

Für einen ganz besonderen Auftritt sorgte der Münchner Dramaturg Michael Sommer, der vielen bereits durch gemeinsame Auftritte mit seinem Playmo-Ensemble an der HBC bekannt ist. Für die Abschlussfeier hatte er das Thema Storytelling auf kurzweilige Art und Weise aufbereitet, das den Absolvent*innen in der Berufswelt mit sehr großer Wahrscheinlich begegnen wird: Wie erzählt man meine Geschichte wirklich gut und wie bringt darin Informationen unter, die den Zuhörer*innen im Gedächtnis bleiben. Michael Sommer macht es mit seinem Programm „Wa(h)re Geschichten: Storytelling, Wirtschaft und erzählende Affen“ vor – und gab in sogenannten Playmo Life Hacks weitere Best-Practice-Beispiel zum Besten. Das Publikum dankte ihm die bemerkenswerten und gleichsam lehrreichen Geschichten mit viel Applaus.  

Orchester
Orchester

Allen Preisträgerinnen gratulieren wir herrlich!

Alicia   Hardegger, Kristian Bayer, Simone Beuter, Niusha Blookbashi, Luitpold Buchelt, Johannes Correll, Marco Eh, Carolin Eßig, Melanie Fahrner, Selina Foss, Hannah Ganser, Linus Guter, Johanna Magdalena Hasel, Kim Helder, Laura Sophie Hildebrand, Sebastian Krug, Maximilian Kuen, Jasmin Leser, Philipp Linder, Andreas  Loitz, Laura Meier, Sabrina Müller, Sebastian Münz, Caroline Reith, Maximilian Johannes Rosenberg, Verena Rukes, Bruno Seidel, Dominik  Stöhr, Simon Rudolf Wagner, Maximilian Waibel, Felix Walter, Nikolaus Wechs, Carina Weis, Matthias Wölfle.

Allen Preistifter*innen danken wir herzlich!

  • Förderverein Gesellschaft der Freunde und Absolventen der HBC
  • Kai-Haag-Preis
  • Fritz Planung GmbH
  • Franz und Alexandra Kirchhoff Stiftung
  • Wolfgang Dürr Stiftung
  • Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure Baden-Württemberg
  • Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
  • Fritz Planung GmbH
  • HOCHTIEF Infrastructure GmbH München und HOCHTIEF PPP Solutions AG Essen
  • LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG Satteldorf
  • NetzeBW GmbH und e.wa riss Gmbh & Co. KG
  • TransnetBW GmbH