Prof. Dr. rer. nat. Stefan Hofmann

Grundlagen der Ingenieurwissenschaften
Stefan Hofmann

Kontaktdaten

Tel.
+49 - (0) 7351 582-267
stefan.hofmann@hochschule-bc.de

Adresse

Büro:
Haus D
D4.30

Karlstraße 11
88400 Biberach
Deutschland

Publikationsliste von Prof. Dr. Stefan Hofmann

Lebenslauf

Professor für die Grundlagen der Ingenieurwissenschaften

 
Bildungsgang

  • Studium der Mathematik und Physik an der Universität Ulm und University of Southern California (Los Angeles)
  • Promotion mit dem Thema "Stokesfunktionen in der Ebene: Interpolation und numerische Behandlung des Dirichlet-Problems für das Quadrat und andere Polygongebiete"
  • Zweites Staatsexamen für den Höheren (Schul-)Dienst

Beruflicher Werdegang

  • Mehrjährige Tätigkeit als Tragwerksplaner und Bauphysiker
  • Mehrjährige Lehrtätigkeit in den Fächern Mathematik und Physik an einem technischen Gymnasium

Schwerpunkte in Lehre und Weiterbildung sowie Forschung und Transfer an der Hochschule Biberach

Lehre

  • Mathematik I und II (Bachelor Energie-Ingenieurwesen)
  • Physik und angewandte Numerik (Bachelor Energie-Ingenieurwesen)
  • Ingenieurmathematik (Master Energie- und Gebäudesysteme)
  • Sonderthemen Ingenieurmathematik (Master Energie- und Gebäudesysteme)
  • Thermisch energetische Simulation (Master Energie- und Gebäudesysteme)
  • Betreuung von Studien- und Forschungsarbeiten, Bachelor- und Masterthesis

Forschung

  • Der Kompetenzbereich der naturwissenschaftlichen und mathematischen Grundlagen steht fachübergreifend allen Instituten und Forschungseinrichtungen zur Verfügung

Besondere Aufgaben an der Hochschule Biberach

  • Leiter Praktikantenamt im Studiengang Energie-Ingenieurwesen
  • Ansprechpartner für das Alumni-Netzwerk in den Studiengängen Energiesysteme, Gebäudeklimatik, Energie-Ingenieurwesen und Energie- und Gebäudesysteme
  • Abteilungsleitung des Fördervereins Gesellschaft der Freunde e.V. der Hochschule Biberach
  • Betreuender Koordinator der Schüler-Ingenieurs-Akademie/Biberach
  • Ansprechpartner für das duale Ausbildungsmodell "Biberacher-Modell-TGA"