„Energie für Deutschland – Fakten, Perspektiven und Positionen im globalen Kontext“: Unter diesem Titel informiert der Weltenergierat Deutschland jedes Jahr über die aktuelle Energieentwicklung in der Welt, in Europa und in Deutschland. Der Rat lädt am 22. Juni zu seiner jährlichen Vorstellung der gleichnamigen Fachzeitschrift ein, diesmal digital und zum Thema „Wege zur Klimaneutralität“.

Im Mittelpunkt der Online-Veranstaltung steht die gleichnamige Publikation, die Professor Dr. Stefan Ulreich von der Hochschule Biberach (HBC) gemeinsam mit Dr. Volkmar Pflug und Dr. Karl Schönsteiner von der Siemens Gas and Power GmbH & Co. KG in der Zeitschrift „Energie für Deutschland“ veröffentlicht hat. Darin zeigen die Autoren auf, wie unterschiedlich Klimaneutralität von Staaten und Unternehmen aufgegriffen wird. Gleichzeitig machen Ulreich, der an HBC im Studiengang Energiewirtschaft Energiehandel, Energiepolitik und Digitalisierung lehrt, und seine Kollegen deutlich, dass „die angestrebte Energiewende ohne die Anwendung von negativen Emissionstechnologien nicht erreicht werden kann“. Was dies im Einzelnen bedeutet und welcher tiefgreifende Wandel in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft notwendig ist, damit Klimaschutz global gelingt, werden die Energieexperten in ihrem Vortrag erläutern.

Im Anschluss an den Vortrag von Professor Ulreich und seinen Kollegen wird MdEP Michael Bloss (Bündnis 90/die Grünen) die Aussagen aus Sicht der Politik kommentieren.

Wer sich für die digitale Tagung des Weltenergierates interessiert, der kann sich online über das Veranstaltungsportal Clevereach für die Teilnahme bewerben.

Auch der Fachartikel der Autoren Ulreich, Pflug und Schönsteiner wird mit Beginn der Tagung in der Online-Ausgabe der Zeitschrift Energie für Deutschland abrufbar sein.

Weitere Infos:

www.weltenergierat.de

www.hochschule-biberach.de/studium/bachelorstudium/energiewirtschaft