MBA, berufsbegleitend, ca. 2 Jahre
Die Anforderungen an Führungskräfte in der Bauwirtschaft werden immer komplexer. Der MBA-Studiengang Unternehmensführung Bau bereitet Sie ideal auf die anspruchsvollen Herausforderungen der Baubranche vor – hochprofessionell und berufsbegleitend.

MBA Unternehmensführung Bau

Derzeit sind Bewerbungen für den Studienstart zum Januar 2025 möglich.


Das Studium für Führungskräfte

Der erste Hochschulabschluss qualifiziert Bauingenieur*innen und Architekt*innen vor allem für die technischen Aufgaben des Bauens. In der Praxis aber müssen sie häufig auch Managementaufgaben übernehmen: Die Leitung einer Baustelle, einer Gruppe, einer Abteilung, eines Büros oder das Management komplexer Projekte. Das erfordert Managementwissen, Führungskompetenz, kommunikative Fähigkeiten sowie rechtliches Know-how.

Der MBA-Studiengang Unternehmensführung Bau vermittelt genau diese Kompetenzen. Dadurch qualifiziert er Bauingenieur*innen und Architekt*innen für die Übernahme von Führungs- und Managementaufgaben in der Bauwirtschaft. 

Profitieren auch Sie von den Erfahrungen namhafter Dozierender aus der Praxis und bilden Sie sich zur Führungskraft weiter! Sie erwerben fächerübergreifende Kenntnisse und lernen, wie Sie theoretisch erworbene Managementstrategien in die Praxis umsetzen. Dadurch schärfen Sie nicht nur Ihr berufliches Profil, sondern verbessern auch Ihre Karrierechancen.

Der Studiengang ist als berufsbegleitender Studiengang konzipiert und wird von der Akademie der Hochschule Biberach durchgeführt.

Der MBA-Studiengang Unternehmensführung Bau konzentriert sich auf die Vermittlung von Managementkompetenzen, darunter:

  • Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen der Unternehmensführung 
  • Strategisches Management und Marktorientierung 
  • Bilanzierung, Bilanzanalyse, Steuern 
  • Investition und Finanzierung 
  • Controlling / Risikomanagement und Corporate Governance 
  • Führung und Personalmanagement 
  • Organisation, Kooperation und Digitalisierung
  • Planungs- und Baurecht
  • Vertragsmanagement und Dispute Resolution
  • Kommunikation und Verhandlung 

Die Vermittlung erfolgt in zwei Intensivblöcken. Dabei handelt es sich um zwei kompakte Präsenzblöcke von je sechs Wochen, die jeweils im Januar / Februar eines Jahres stattfinden. Nach einer Phase des unterstützten Selbststudiums finden jeweils im Mai / Juni die Prüfungen
statt.

Unter Downloads finden Sie die Zeitstruktur und Modulübersicht.

Zwischen den beiden Präsenzblöcken veranstalten wir im September ein inspirierendes Projektwochenende. Sie trainieren den authentischen Einsatz verschiedener Führungskompetenzen: Outdoor und im Seminarraum.

Austausch ist uns besonders wichtig! Im Vergleich mit zeitlich stärker fragmentierten Studienkonzepten ermöglichen die Kompaktblöcke von sechs Wochen ein mentales Ausklinken aus der Berufstätigkeit sowie ein intensives Eintauchen in die Materie. Das erhöht die Lerneffizienz und fördert die Gruppenbildung mit positiven Effekten für den Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden, die aus den verschiedensten Bereichen der Bauwirtschaft kommen. Zusätzlich spart das Konzept Reisezeiten und -kosten. Die Teilnehmenden kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und aus dem Ausland.

Nach den beiden Präsenzblöcken verfassen Sie eine Masterarbeit. Sie haben insgesamt sechs Monate Zeit, ein Thema wissenschaftlich zu bearbeiten. Das Thema der Arbeit können Sie selbst wählen. Wir empfehlen, dabei ein Thema mit Verbindung zu Ihrer Berufstätigkeit zu wählen, damit die erarbeiteten Lösungen im Beruf genutzt werden können, was auch meist die Unterstützung durch den Arbeitgeber erleichtert.

Die Vorlesungen finden in der Regel zu folgenden Zeiten statt:

Montags 09:45 - 17:15 Uhr
Dienstags bis freitags 08:00 - 17:15 Uhr

In besonders gelagerten Fällen können vereinzelt Samstage während der Präsenzphase hinzukommen.

Akademische Leitung und Studienleitung

Die Dozierenden sind praxiserfahrene Professoren der Hochschule Biberach, die die methodisch-betriebswirtschaftliche Basis legen, sowie namhafte Fachleute und Führungskräfte aus Bauunternehmen, Architektur- und Planungsbüros, Beratungsunternehmen, Rechtsanwaltskanzleien, Verwaltung und Banken, die die praktische Anwendung in Bauunternehmen sowie Architektur- bzw. Planungsbüros erörtern. Fallstudien, Gruppenübungen und Projektarbeiten verstärken den Anwendungsbezug.

Nachfolgend finden Sie einen Auszug aus der Dozentenliste. Bitte beachten Sie, dass die Dozierenden von Block zu Block variieren.


Dipl.-Betriebsw. (FH) Tihomir Andric MBA
Kaufmännischer Leiter Projektentwicklung, Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Sonthofen

Dipl.-Kfm. Tobias Augsten Immobilienökonom (ebs)
Partner, SZB - Strategiezentrum Bau, Nürnberg

Thomas Benkendorf
Plan B., Trainer, Coach und Moderator, Ehingen

Stephan Biendl
Rechtsanwalt, Mössner und Partner mbB, Ulm

Dipl.-Ing. (FH) Dirk Braun
Bereichsleiter / Prokurist, Einkauf Ed. Züblin AG, Stuttgart

Prof. Dr. Marcus Dannecker
Fakultät Betriebswirtschaft, Hochschule Biberach

Mike Daugardt
Niederlassungsleiter, Kondor Wessels Planungsgesellschaft mbH, Berlin

Dr. Florian Englert
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, prof englert + partner Rechtsanwälte Part GmbB, Schrobenhausen

Michael Errington
Errington Language School GbR, Stuttgart

Robert Farthmann
CONBENE Improvement GmbH, München

Jörg Max Fröhlich
Strategische Kommunikation & Politikberatung, Fröhlich Kommunikation, Hennef

Prof. Dr. rer. pol. Gerhard Girlich
Fakultät Betriebswirtschaft (Bau & Immobilien), Hochschule Biberach

Prof. Dr. Gisela Götz
Fakultät Betriebswirtschaft (Bau & Immobilien), Hochschule Biberach

Daniel Hennig
Rechtsanwalt, CMS Hasche Sigle, Köln

Prof. Dr.-Ing. Maik Hornuff MRICS
Fakultät Betriebswirtschaft (Bau & Immobilien), Hochschule Biberach

Dr. Martin Jansen
Partner, Fachanwalt für Vergaberecht, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Berlin

Prof. Dr. Martin Jung
Partner, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB
Vorsitzender des Verbandes der Baumediatoren e.V., Berlin

Dipl.-Volkswirt Volkmar Kath
Einkauf Ed. Züblin AG, Stuttgart

Prof. em. Dipl.-Kfm. Eckhard Klett
Fakultät Betriebswirtschaft (Bau & Immobilien), Hochschule Biberach

Prof. Dipl.-Ing. Marcus Kollmann MBA
Fakultät Betriebswirt­schaft (Bau & Immobilien), Hochschule Biberach

Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Kumlehn
Geschäftsführer, CEM Consultants Prof. Wanninger + Comp. GmbH, Berlin

Dr. Julia Lange LL.M.
Rechtsanwältin, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Mönchengladbach

Prof. Dr. Dipl.-Kfm. Ulf Lassen
Fakultät Betriebswirtschaft (Bau & Immobilien), Hochschule Biberach

Dipl.-Ing. Jan Laubach
Geschäftsführer, iwb Ingenieurgesellschaft mbH, Braunschweig

Theo Löbach
Geschäftsführer, Löbach + Klostermann Partnerschaftsgesellschaft für Personalentwicklung, Bonn

Dipl.-Ing. (FH) Oliver Ludwig
Personal- und Business-Coach, Schorndorf

Sarah Merz M.Sc.
Head of Academy, EDUBIM GmbH, Düsseldorf

Peter Oppler
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, OPPLER BÜCHNER Rechtsanwälte Part GmbB, München

Sven Plößer
Implenia Construction GmbH, Raunheim

Dr. Michael Rheindorf
Geschäftsführer, BauPlus Consulting GmbH, Wesseling

Fabian Ritter
Leiter Innovation, Geiger Gruppe, Oberstdorf

Christoph Röber MBA
geschäftsführender Gesellschafter, Neher Butz Plus GmbH, Konstanz und Ulm/Neu-Ulm

Dr. Elisabeth Schalk
Rechtsanwältin, Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft, München

Dr. ­Ing. Volker Schmitz
Senior Managing Director, Ankura Consulting Group, Frankfurt/Main

Michael Schwinn
Berater, BauPlus Consulting GmbH, Wesseling

Prof. Dr. jur. Andreas Staudacher
Fachanwalt für Verwaltungsrecht sowie für Bau- und Architektenrecht, dst Rechtsanwälte, Laupheim

Dipl.-Betriebsw. (FH) Markus Steck
Kaufmännischer Direktionsleiter, Ed. Züblin AG, Neu-Ulm

Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Frank Steffens
Geschäftsführung, Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden

Dr. Frederic Tewes
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln

Prof. Dr. Jochen Weilepp MBA
Fakultät Betriebswirt­schaft (Bau & Immobilien), Hochschule Biberach

Renommierte Führungskräfte aus der Branche beraten die Akademie der Hochschule Biberach zur inhaltlichen und didaktischen Ausrichtung des Masterstudiengangs Unternehmensführung Bau.

Tobias Augsten Immobilienökonom (ebs)
Partner, SZB - Strategiezentrum Bau, Nürnberg

Udo Berner
ehem. Geschäftsführer, WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG, Stuttgart

Hartmut Beutler
ehem. Vorstand / CFO, BAUER AG, Schrobenhausen

Hans-Joachim Fischer
Unternehmensberatung HR, Aichach

Hon.-Prof. Dr. Martin Jung
Partner, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Berlin

Jan Laubach
Geschäftsführer, iwb Ingenieurgesellschaft mbH, Braunschweig

Theo Löbach
Geschäftsführer, Löbach + Klostermann Partnerschaftsgesellschaft für Personalentwicklung, Bonn

Thomas Perschel
ehem. Managing Director, ECE Office Traffic Industries GmbH & Co. KG, Hamburg

André Pilling
Geschäftsführender Gesellschafter, DEUBIM GmbH und EDUBIM GmbH, Düsseldorf

Daniel Ristow
Geschäftsführer, Haas Fertigbau GmbH, Falkenberg

Ingo Rojczyk
Vorstand, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Frankfurt/Main

Ralph Scheer
Partner und Geschäftsführer, Drees & Sommer Projektmanagement und bautechnische Beratung GmbH, Stuttgart

Christian Schmid
Geschäftsführer, Matthäus Schmid GmbH & Co. KG, Baltringen

Frank Schreiber
Vorstand, Johann Bunte Bauunternehmung SE & Co. KG, Papenburg

Fabian Schuster
Partner, Ernst & Young Real Estate GmbH, Stuttgart

Markus Steck
Kaufmännischer Direktionsleiter, Ed. Züblin AG, Neu-Ulm

Alexander Weiss
Geschäftsführung Personal & Kommunikation, LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG, Göppingen

Das Studium besteht aus zwei kompakten Präsenzblöcken von je sechs Wochen, die jeweils im Januar/ Februar eines Jahres stattfinden. Nach einer Phase des unterstützten Selbststudiums finden jeweils im Mai / Juni die Prüfungen statt. Dem zweiten Block geht ein Outdoor-Wochenende im September voran. Bei diesem Projektwochenende trainieren Sie den authentischen Einsatz verschiedener Führungskompetenzen: Outdoor und im Seminarraum.

Internationales Immobilienmanagement berufsbegleitend studieren
Internationales Immobilienmanagement neben dem Beruf studieren

Für die anschließende Masterthesis wird in der Regel ein Thema mit Verbindung zu Ihrer Berufstätigkeit gewählt, damit Sie die erarbeiteten Lösungen im Beruf nutzen können. Das erleichtert auch meist die Unterstützung durch den Arbeitgeber. Diese bewährte Struktur ist optimal auf die Besonderheiten der Branche und den Projekteinsatz vieler Teilnehmenden abgestellt. Das Studium lässt sich somit hervorragend in Ihren beruflichen Alltag integrieren.

Die Präsenzphasen finden in Biberach an der HBC statt. Die Übernachtung wird von den Studierenden eigenständig organisiert. 

In Biberach und Umgebung gibt es zahlreiche Hotels und Pensionen. Als kleine Hilfestellung haben wir eine Broschüre mit einigen Tipps zum Thema Übernachtung und Gastronomie zusammengestellt.

Von der Qualität unseres Studiengangs sind nicht nur wir überzeugt, sondern auch die FIBAA. Damit ist zertifiziert, dass der Studiengang sowohl den European MBA Guidelines als auch den Anforderungen des Deutschen Akkreditierungsrates entspricht. Besonders gelobt: Die hervorragende Qualität des Lehrpersonals, die ausgeprägte Praxisorientierung sowie die sehr gute Ausstattung.

FIBAA Siegel - Akkreditierung

Sie können das Studium Unternehmensführung Bau sowohl absolvieren, wenn Sie einen ersten akademischen Abschluss erlangt haben als auch wenn Sie über umfangreiche berufliche Erfahrungen verfügen. Sie nehmen in beiden Fällen an den Lehrveranstaltungen teil, erwerben allerdings unterschiedliche Abschlüsse.

Abschluss: MBA

Wenn Sie einen Bachelorabschluss oder anderen Studienabschluss vorweisen können, legen Sie Prüfungen an der staatlichen Hochschule Biberach ab. Somit erhalten Sie einen staatlich anerkannten MBA-Abschluss, der auch den Zugang zur Laufbahn des höheren öffentlichen Dienstes eröffnet. 

Abschluss: Betriebsökonom

Sie verfügen über keine akademische Ausbildung, jedoch über umfangreiche Berufserfahrung in der Bauwirtschaft? Dann erhalten Sie als AbsolventIn des Studiengangs Unternehmensführung Bau den Titel Betriebsökonom. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sie möchten Ihre Führungskompetenzen im Baubereich vertiefen? Dann bewerben Sie sich jetzt für den Studiengang Unternehmensführung Bau!

Abschluss MBA

Sie wollen nach Abschluss des Studiums den Titel MBA erwerben? Dann gelten für Sie folgende Bewerbungsmodalitäten:

Zulassungsvoraussetzungen

Sie können für den MBA-Studiengang zugelassen werden, wenn Sie

  • Einen ersten Hochschulabschluss in einem baubezogenen technisch orientierten Studiengang oder der Architektur und
  • Mindestens ein Jahr Berufserfahrung haben.

Bei Hochschulabschlüssen anderer Fachrichtungen und zugleich einer mindestens dreijährigen Berufserfahrung in der Bau- und Immobilienwirtschaft oder im Fall anderweitig erworbener Eignung für das Studium bitten wir um individuelle Klärung mit der Akademie der Hochschule Biberach.

Bewerbungsunterlagen

Als TeilnehmerIn am Studiengang MBA Unternehmensführung Bau legen Sie Prüfungen an der staatlichen Hochschule Biberach ab und erhalten somit einen staatlich anerkannten MBA-Abschluss, der auch den Zugang zur Laufbahn des höheren öffentlichen Dienstes eröffnet. Zur Bewerbung füllen Sie bitte das entsprechende Anmeldeformular inklusive dem Antrag auf Zulassung zur Externenprüfung (siehe Downloads) aus.

Darüber hinaus benötigen wir von Ihnen:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie der Hochschulurkunde
  • Beglaubigte Kopie des Hochschulabschlusszeugnisses
  • Nachweis über die im Erststudium erworbenen ECTS Credits (z.B. Diploma Supplement, Notenspiegel o.Ä.)
  • Lichtbild
  • Motivationsschreiben mit kurzer Darlegung der geplanten zeitlichen Vereinbarkeit von Studium und Beruf (z.B. durch Urlaub/Freistellung) sowie des Niveaus der Englischkenntnisse.

Schicken Sie alle Unterlagen an folgende Adresse:
Akademie der Hochschule Biberach
Postfach 1260
88382 Biberach

Die Teilnehmendenzahl für den Studiengang ist begrenzt. Maßgeblich für die Zulassung ist die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Gerne können Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen auch per E-Mail für eine unverbindliche Vorprüfung hinsichtlich der Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen zusenden. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Interessent*innen haben auch die Möglichkeit, während der Blöcke in Biberach einzelne Vorlesungen zu besuchen und persönliche Gespräche mit Studienleitung und Teilnehmenden zu führen. Bitte wenden Sie sich für Terminvereinbarungen an Herrn Meinholz.

Abschluss Betriebsökonom

Sie verfügen über keine akademische Ausbildung, jedoch über umfangreiche Berufserfahrung in der Bauwirtschaft? Dann erhalten Sie als AbsolventIn des Studiengangs Unternehmensführung Bau den Titel Betriebsökonom. Weitere Informationen finden Sie hier.

„Was ich im Studium Unternehmensführung Bau gelernt habe, ist genau das, was ich in meiner Praxis benötigte. Die kompakten Intensivblöcke ermöglichten mir sogar während meines Auslandseinsatzes in Nigeria eine Teilnahme am Studium."
Dipl.-Ing. (FH) Tobias Oberle MBA, Freyler Industriebau GmbH, Kenzingen
     
"Das Studium an der Akademie der Hochschule Biberach liefert die fundamentale Grundlage für die Ausübung einer Führungstätigkeit. Bei mir persönlich war es einer der ausschlaggebenden Faktoren für die Übernahme der Geschäftsführerposition. Es verschaffte mir das notwendige Rüstzeug, die sich ergebenden Chancen optimal zu nutzen und die Risiken frühzeitig zu erkennen. Von dem vermittelten praxisnahen Wissen profitiere ich täglich."
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Markus Strehler, IGS Gesellschaft für strategisches Projektmanagement mbH, Berlin
     
"Das Aufbaustudium Unternehmensführung Bau hat mir auf meinem Berufsweg oft einen entscheidenden Vorsprung verschafft – beim Aufbau einer Beratungstätigkeit, beim Einstieg in eine Geschäftsführerposition und auch beim Wechsel in den Hochschulbereich."
Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Norbert Krudewig, Krudewig Baumanagement GmbH, Hennef
     
"Das Aufbaustudium hat mir sehr genützt, als ich in unserem Familienunternehmen Managementverantwortung übernehmen musste. Heute schicke ich meine Mitarbeiter zum Aufbaustudium nach Biberach."
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Eberhard Habrik MBA, Max Habrik GmbH & Co. KG, Ochsenhausen
     
"Das MBA Studium Unternehmensführung Bau ist ein Konzept, das aufgeht. Das daraus entstandene Netzwerk trägt auch nach dem Studium nachhaltig zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung bei. Eine tolle Sache!"
Dipl.-Ing. (FH) Manuela Hepp MBA, CPM GmbH Gesellschaft für Projektmanagement, Sindelfingen


Bühnenbild: iStock © danchooalex


Aktuelles

HBC

Hochschule verabschiedet Master-Absolvent*innen: „Bleibt neugierig und hungrig nach Veränderungen!“

Der erste Schützenfreitag ist auch für die Hochschule Biberach (HBC) ein besonderer Tag, denn dann stehen Verabschiedung und Wiedersehen im Mittelpunkt dreier Veranstaltungen. In diesem Rahmen werden die Master-Absolvent*innen der Fakultäten Architektur und Energie-Ingenieurwesen, Bauingenieurwesen und Projektmanagement sowie BWL und Biotechnologie feierlich entlassen, auch werden die besten Abschlussarbeiten ausgezeichnet. Anschließend findet das zentrale Alumnifest der Hochschule statt; zu diesem HomeComing sind ab 18 Uhr alle Ehemaligen der HBC eingeladen – bei Musik, Auftritten von Schützengruppen und natürlich vielen Gesprächen.

Gründerinitiative
HBC

Aaron Reihs und sein Schall-Dämm-Bolzen gewinnen mit schwäbischem Tüftlergeist landesweiten Gründerwettbewerb

Bio-Asphalt, Gülle-Gold und Schall-Dämm-Bolzen: Beim Finale von ASAP BW, dem wichtigsten Hochschulwettbewerb für Gründungsideen in Baden-Württemberg, haben drei Teams der Hochschule Biberach (HBC) mit ihren außergewöhnlichen Ideen Preise abgeräumt. Der Gesamtsieger ist Aaron Reihs aus dem Studiengang Holzbau-Projektmanagement, der mit seiner Idee für einen Schall-Dämm-Bolzen die Gesamtkategorie „Overall Winner“ für sich entscheiden konnte.

HBC

Hochschulkanzlerinnen und -kanzler tagen in Sigmaringen: Biberacher „Campus Zukunft“ wird zum Vorbild für weitere HAWen im Land

Die führenden Köpfe der Hochschulverwaltungen, die Kanzler*inne n der baden-württembergischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) trafen sich Ende vergangener Woche, um über aktuelle Themen zu beraten und sich auszutauschen. Bernadette Boden, Kanzlerin der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, hatte dieses Jahr die Gastgeberrolle der zweitägigen Sommertagung übernommen. Auch der Kanzler der Hochschule Biberach (HBC), Thomas Schwäble nahm teil. Wichtig für ihn war, ob die Initative der Kanzlerinternen AG zur räumlichen Entwicklung der Hochschulstandorte im besonderen Zusammenspiel von energetischen Sanierungen nach dem Vorgehen der HBC (Campus Zukunft) auf genügend Zustimmung stößt, um einen kraftvollen Aufschlag in der weiteren Diskussion mit dem Land darstellen zu können.