Nachhaltige Mobilität Förderprogramm
Nachhaltige Mobilität Förderprogramm
HBC

Rund eine viertel Million Euro für nachhaltige Mobilität an der Hochschule Biberach

Weiterlesen icon
Virtuelle Akademische Feiern Januar 2021
Virtuelle Akademische Feiern Januar 2021
HBC

Akademische Feiern: Wir gratulieren unseren PreisträgerInnen und StipendiatInnen und danken den Stiftern!

Weiterlesen icon
Der Faust Werkstattkonzert Sommers Weltliteratur to go
Der Faust Werkstattkonzert Sommers Weltliteratur to go

Shakespeare, Wieland und „Der Sturm“: Neue Podcast-Reihe der Hochschule Biberach im Studium Generale zu hören

Weiterlesen icon

Aktuelles

Bauingenieurwesen & Projektmanagement

Deutsch-argentinisches Masterstudium: Der Schritt in eine andere Welt

Deutschland und Argentinien befinden sich auf zwei unterschiedlichen Kontinenten, die beiden Länder trennt mehr als verschiedene Klima- und Zeitzonen. So liegen zwischen Biberach und Tucumán über 11 000 Kilometer. Gleichzeitig gibt es gerade hier eine enge Verbindung zwischen Oberschwaben und dem Nordwesten Argentiniens, denn die Hochschule Biberach (HBC) bietet seit sieben Jahren gemeinsam mit der Universidad de Tucumán (UNT) den binationalen Masterstudiengang Engineering Management an.

Energiewirtschaft

„Was der Film zeigt, ist schon heute Wirklichkeit“

Ökozid ist ein von der ARD produzierter Fernsehfilm, der die Folgen der Klimakatastrophe im Jahr 2034 darstellt und aufzeigt, wie 31 Länder des globalen Südens, die ohne Unterstützung der Weltgemeinschaft dem Untergang geweiht sind, die heutige Bundeskanzlerin Angela Merkel anklagen. Das Gericht muss entscheiden, ob die deutsche Politik für ihr Versagen beim Klimaschutz zur Verantwortung gezogen wird. Am Ende steht das Urteil: schuldig! Wir haben mit Professorin Katrin Schaber und der Studentin Karolin Maichle, beide aus dem Studiengang Energiewirtschaft, über den Film gesprochen.

HBC

Expertenkreis Aerosole: Maske, Abstand und Lüften bleiben der beste Schutz gegen Corona

Der Expertenkreis „Aerosole & SARS CoV2“ der Landesregierung Baden-Württemberg hat nach sieben Wochen intensiver Arbeit seine wissenschaftliche Stellungnahme zur Entste-hung, Infektiosität, Ausbreitung und Minderung luftgetragener, virenhaltiger Teilchen (Aero-sole) in der Atemluft abgeschlossen. An der Stellungnahme haben elf WissenschaftlerInnen aus den Fachbereichen Virologie, Medizin, Biochemie, Verfahrenstechnik sowie Lüftungs- und Klimatechnik interdisziplinär zusammengearbeitet, u.a. Professor Michael Haibel, Professor für Lüftungs- und Klimatechnik, Thermodynamik und Baubiologie an der Hochschule Biberach (HBC).