Nachhaltige Mobilität Förderprogramm
Nachhaltige Mobilität Förderprogramm
HBC

Rund eine viertel Million Euro für nachhaltige Mobilität an der Hochschule Biberach

Weiterlesen icon
Virtuelle Akademische Feiern Januar 2021
Virtuelle Akademische Feiern Januar 2021
HBC

Akademische Feiern: Wir gratulieren unseren PreisträgerInnen und StipendiatInnen und danken den Stiftern!

Weiterlesen icon
Der Faust Werkstattkonzert Sommers Weltliteratur to go
Der Faust Werkstattkonzert Sommers Weltliteratur to go

Shakespeare, Wieland und „Der Sturm“: Neue Podcast-Reihe der Hochschule Biberach im Studium Generale zu hören

Weiterlesen icon

Aktuelles

HBC

Deutschlandweite Studie über Fridays-for-Future-Aktive: Klimawandel bleibt auch in der Corona-Krise wichtigstes Anliegen

Die Fridays-for-Future-Bewegung hat die Debatte über den Klimawandel geprägt – in Deutschland und weltweit. InnoSÜD-Wissenschaftler der Hochschulen Biberach und Neu-Ulm haben die Protestbewegung in Deutschland nun in einer Studie genauer untersucht.

HBC

Startup „Qube“ aus dem InnoSÜD-Verbund: Mobile Bühne und Eventplanungs-App für mehr Kultur in der Stadt

Eine mobile Bühne, die schnell auf- und abgebaut ist und eine App, mit der Städte ihr Kulturprogramm ganz einfach organisieren können: Das ist das Konzept des Qube. Ein fünfköpfiges Team aus Studierenden der Hochschule Biberach, der Technischen Hochschule Ulm, der Universität Ulm und der DHBW Mannheim möchte mit dem aufsehenerregenden Pavillon-Konstrukt mehr Kultur in Innenstädte bringen. Premiere hatte der Qube bei der Veranstaltung „Umanand“ in Bad Waldsee, kurz darauf erregte er Aufsehen bei der Kulturnacht Ulm. Zwei Gründungsförderungsprojekte der Hochschule Biberach, der Technischen Hochschule Ulm und der Universität Ulm unterstützen das junge Startup auf dem Weg zur Marktreife.

Betriebswirtschaft

Immobilienwirtschaftliche Forschung: gif zeichnet Absolventin der Hochschule Biberach mit Preis für Bachelorarbeit aus

Die Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. (kurz: gif) hat insgesamt 8 PreisträgerInnen für herausragende Forschungsarbeiten mit insgesamt 12.500 Eur ausgezeichnet. Auch eine Absolventin der Hochschule Biberach darf sich über einen Preis freuen: Vanessa Hummer hat mit ihrer Bachelorarbeit „Das Erbbaurecht als Alternative zum traditionellen Immobilienerwerb – Ein Modell der Zukunft?“ den zweiten Platz belegt.